Kategorien
Allgemein

Fuck my live!

Als ich als Online – Domina damals noch tätig war, da hatte ich eine Aufgabe, die hieß „Fick dein Leben“, alternativ „Fick die Arbeit!“.

Aufgabe war ,je nach dem, 5 Allltags- Gegenstände aus dem Leben oder der Arbeit zu finden und sich damit selbst zu ficken.

Und wenn ihr gesehen hättet, was meine Augen gesehen haben, ihr würdet in einem Großraumbüro NICHTS MEHR berühren wollen. Ungelogen.


Gerade in dem Moment, fühle ich mich, mal, gelife- fucked. Denn ich fühle mich gestresst und das sollte einfach nicht so sein.


Magda, ich nehme deine Information an. Ich werde sie durchgehen, wie ein Schauspieler. Bis ich ein Gefühl der Leichtigkeit dabei entwickelt habe. Und ich euch die Geschichte erzähle, wie ich den Faschismus einfach weggelacht und verarscht habe.

Macht euch keine Sorgen. Die Demokratie ist stark.

Ich bin langsamer, als ihr das gerne hättet, weil es euch an Entspanntheit mangelt.

Raucht euch einen, genießt den Moment und kommt mal runter, ey, und geht mir bloß nicht auf den Sack!


Frau Mata Hari

Dieser ACC ist ein sprudelnder Quell rechts konservativer Ausfälle, die an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist. Voll die Diktatur. Seit 40 Jahren existiert das Sbg, jährlich garantierte Ops, ein monatl be-trans Gehalt und ich ruf den CEO direkt mal an

@mata_hari_777 - das was nun erstmalig als translobby benannt wird, ist in weiten teilen bereits eine transdikatur. rest übliches antiwokes blabla

ALT

1

24

mariemagdailama

@einfachmagda

·

und werde dafür sorgen, dass sie diesen Tweet und Acc sofort still legen müssen. Wie sehr willst du, wie ein Querdenker auftreten? Frau Mata_Hari: Ja! Also versteht mich nicht falsch, ich steh zu den Zielen, die ich beim Eintritt in die translobby AG unterschrieb. Stetiger

1

19

mariemagdailama

@einfachmagda

Aktivismus, um alle Menschen trans und nicht binär zu machen ☝️


Ich wiederhole für mich den Text und das sagte:

Der Mata Hari Account ist ein sprudelnder Quell rechts konservativer Ausfälle, die an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist.

„Voll die Diktatur. “

Davor sorgt sie sich also. Der „trans diktatur“. Dem Verlust von Frauenrechten, Lesbenrechten, Kinderechten, freier Meinungsäußerung, ….


Dem entgegen steht:

Seit 40 Jahren existiert das Sbg quasi bereits, jährlich garantierte Ops und sie soll ihre Scheiß Fresse halten.

Zur Meinungsfreiheit brauche ich glaube ich gar nichts sagen, wie ich das sehe.


Sekunde! Magda, sag mir mal die Priorität? Nicht erst mich jetzt voll auf S. einstellen?

Meditativ und so?

Damit ich irgendwann endlich einen Cut habe?


Ich suche gerade was, was ich gesehen habe und ich euch zeigen wollte, zu S. Aber ich finde gerade nicht und das fuckt mich gerade schon wieder ab. Sekunde.


Verliebt euch einfach niemals auf Twitter.

Ich wollte doch nur eine Freundin, Heiraten, vllt ein Kind adoptieren, Freundschaft und Liebe, ihr wisst schon. Das übliche halt.

„Klar, S. Ich helfe dir!“

Scheiße, ey!


Abschied nehmen!

Von innen oder außen?

Beides. Ich gucke gleich mal wo wir innen stehen. Und werde sie die äußere Handlungen zuerst innen wissen lassen. Ich denke, so ist es am fairsten ihr gegenüber.

Fuck my live, ey!

Ich suche gleich nochmal das, was ich euch zeigen wollte.

Denn ich habe tatsächlich keinen Zeitstress.

Umso mehr die Hütte brennt, desto entspannter sollte man sein.

Morgen fahre ich daher zum See. Komme was wolle und ihr auch.


Story of my Life: Wie ich den Faschismus verarscht und weggelacht habe?

Oder wie ich aus „Mein Kampf “ „Mein Spiel“ machte….


Aber wie verarscht man jetzt am besten ein Nazi?

Man muss über ihn lachen, wie Charlie Chaplin, in der große Diktator.


Was macht einen Nazi aus?

Der Hass, die Wut, die Unzufriedenheit mit sich selbst. Die Leute sind krank wegen der Sozialen Medien. Weil sie einfach alles glauben, was einer ins Internet schreibt.


Sekunde. Ich suche was.


Leute, ihr solltet verstehen, dass ich die meiste Zeit des Tages, einfach bloß auf dem Boden liege, mich dabei möglichst, mit viel Liebe, zu dröhne und prokrastiniere und nicht versuche durchzudrehen.

In kleinen Schritten, zur Weltherrschaft.


Denn ich meine es, wie ich es sage, wenn ich sage, ich habe auch noch andere Dinge zu tun.

Zum einen muss ich meine Schnitzeljagden erstellen, zum anderen und das ist viel wichtiger, habe ich auch noch juristischer, amtliche, finanzielle, postalisch Dinge zu beantworten, die ich nicht mache, sondern von denen ich immer nur sage, dass ich die machen muss, die ich aber tatsächlich auch mal machen muss.

Aber immer wenn ich an euch denke und dass ich jetzt den Faschismus bekämpfen muss, nachdem ich zur Endlösung gegen mich selbst gerufen habe, da komm ich einfach zu nichts.


Ändert nichts daran, dass ich das trotzdem irgendwann tun muss.


Weiter im Konzept.

Viel zu lange habe ich mich darüber gefreut und hatte Spaß daran, Rechte zu sein, jetzt sollte ich so langsam mal wieder klar kommen und mit Stolz, Freude und Begeisterung ein Nazi- Jäger zu sein.

Alerta, alerta. Anti- Faschista. Anti- Kapitalista.


Habe ich euch erzählt, dass Rio Reiser auf der Fusion neben mir saß?

Scheiße, wie sehr habe ich diesen bloß enttäuscht.



Lachen hilft.


Nazis hassen, deshalb denken sie nicht.

Vera Birkenbiehl sagt, wenn man jmd. der hasst ,zum lachen bringt braucht es 10 Sekunden, bis sich neuro- mäßig was ändert.


Wie bringt man Nazis zum Lachen?


„Terf halts Maul“

„Wer terfs unterstützt, unterstützt Rechts- Radikale Strukturen.“

„Marie ist Faschist“

„Kein Geld für Marie“


Marie, du bist chancenlos.

Nimm dir ne Auszeit.


„Bla, bla, asoziale Nutte. Bla. Du, du, du. Ich nie.“

Nein, Marie. Du und ich wir wissen beide, was Realität und Fiktion gewesen ist, mein Herz. Und ich weiß ganz genau, wer die Hitlerinnen- Rede geliked hat und wer nicht.

Nur wo bleibt der Witz?

Sekunde.


Ich muss kurz zur Tanke.


Ich habe gefunden, was ich gesucht habe. Und sehe es jetzt zum ersten mal aus eurer Perspektive. Unheimlich.

Deshalb sage ich:

Hörst du mich Gefahr? Ich lache dir ins Gesicht! Muhahaha


Nein, Fascho- Braut. Du sterilisierst hier niemand. Ich knicke dich vorher.


Ich bin schon voll gespannt, meine Post irgendwann von euch gezeigt zu bekommen.

Das Internet vergisst nie.

Ihr hattet bestimmt so Angst vor mir.

Ich kriege bestimmt selber Angst vor mir.


Stark.

Meinen Platz in der Geschichte gesichert. Die größte Vollidiotin der Welt- Geschichte.


Denkt und transformiert sich und ihr kaputtes, erkranktes Gehirn, zur Heldin der Geschichte.


Also wenn das Ende der Geschichte nur hier niedergeschrieben werden muss, dann lasse ich uns und die Demokratie auf jeden Fall gewinnen.

Keine Sorge.


Nie wieder Faschismus und mit Liebe im Herzen.


Sven, hast du den Schock eigentlich schon überwunden?

Denn ich freue mich jetzt mit jedem Tag mehr drauf es dir zu besorgen!


Ich habe wirklich Glück, dass ich über mich selber lachen kann.


Nie wieder, Faschismus.

Marie, halt endlich dein Maul. Du immer- ewiges Ofer.

Seit drei Jahren, höre ich dich jammern.

Und ich schäme mich für mich selber, dass ich jemals so sehr an mir selber gezweifelt habe, dass ich angenommen habe, du wärest besser, als ich.


Deine Sorgen:

  • Nichts darf man mehr sagen. (Da kann ich wirklich nur lachen)
  • Sie nennen mich Biologin. ( Wie kann sich ein Mensch ernsthaft dadurch beschämen lassen, dass man ihn Biologe nennt?! Und das war so, Marie hat sich tatsächlich am Anfang der Debatte durch linke Männer beschämen lassen damit, dass sie eine Biologin sei. Niemand kennt das Gefühl eines Minderwertigkeit- Komplexes wohl besser, als ich. Aber C’mon? Wie kann sich jmd. ausgerechnet damit, dass er einem Abschluss im Bereich Naturwissenschaften hat beschämen lassen? Das konnte ich kaum fassen. Deshalb, sagt was ihr wollt, aber wir haben uns gut ergänzt. Und selbst als Höllenfürstin der Finsternis hatte ich in Wahrheit stets nur Liebe im Herzen. Ich habe mein erstes Video geschnitten, Plakate und Bilder gemacht. Voller Liebe, ohne Hass!)

Ach, ja. Streit mit Marie. Letzten Endes nichts wovor ich Angst hätte.

Die dunklen Wolken lichten sich immer mehr. Ich empfinde immer mehr Liebe, für mich und für euch.

Und Stress, Druck, Schuld sind nun leider kein gutes Antriebsmittel.


Der Sex mit Sven Lehmann schon vielmehr.

Lehmann, du geile Sau besorge es mir!


Und es ist nun mal auch nicht so, dass ich bloß ein paar wenige dunkle Gedanken weg zu lachen hätte.

Aber ich fühle mich wohl. In diesem Moment.

Ich bin glücklich und ich lache.


Ach ja, fight gegen die „terf“. Immer mehr visualisieren. Meine Schritte, deren Schritte.

Scheiß, Fascho- Fotzen. Eure Sorgen müsst man haben.

Wieviel Kohle hat die jetzt durch meine Arbeit gemacht? 50.000?

Gut gemacht, Alex.


Na, warte ab, Marie. Wieviel Alex, die Weiße noch erspielen wird, um gegen dich zu gehen.

Niemand will hier, Faschismus.

Und es galt nur der Chancen- Wahrung, Marie.


Wenn ich, in mir, das Wissen und die Kraft hatte, die Pforten der Hölle zu öffnen, dann besitze, ich in mir auch das Wissen und die Kraft, sie wieder zu schließen.


Mut, Liebe, Kraft und Vertrauen.


Ihr Radfems, seid so peinlich und lächerlich.

  • Versteckt euch hinter eurer Anonymität.
  • Habt die größten Fressen und die kleinsten Pimmel (kein Bodyshaming. Ich weiß es und tu es trotzdem! Ab jetzt an nicht mehr!)
  • Ihr seid psychisch erkrankt, durch die sozialen Medien
  • Sucht euch ein Leben.
  • Ihr habt nichts besseres zu tun, als den ganzen Tag, gegen Schwächere zu gehen. Weil ihr mit euch selbst Unzufrieden seid.
  • „Terfs“, wenn ihr die „Trans Frau“ heißer finden als euch selbst, arbeitet an euch und arbeitet es nicht an der „Trans Frau“ ab. (Ich weiß, das Gefühl kann sucken.)

Im Kampf gegen den Faschismus.

Mein Spiel.

Positive Gedanken.

Licht und Liebe, für all die Kinder des Zorns, die dran geblieben sind.

Und immer noch ganz gespannt vor den Empfangs – Geräten sitzen und mitzittern.

Ich liebe euch. Und ich sende euch Kraft, Liebe und positive Energie. Glaube und Charisma.

Gemeinsam sind wir stark und einander die beste Gesellschaft, die wir haben können.


Nie wieder Faschismus.

Smash the Cis- tem!

Fuck, Patriarchy!


Ich werde wirklich immer fröhlicher und mir macht es immer mehr Spaß mit euch.

Mit Liebe im Herzen. Mit Liebe zu mir selber.


Und sündhaft, erregenden Gedanken, immer wenn ich an Sven Lehmann denke.


Mein Herr, ist es in Ordnung, wenn ich von nun an, an sie denke, während ich es mir selbst mache?


Lehmann, du Schuft. Wer hätte das gedacht? Du machst mich plötzlich ganz wild.


Uh, das gefällt mir.


Es kribbelt und ich habe was zum lachen.


Die Oarks, wenn auch bedrohlich wirkend, haben im Herr der Ringe, in drei Teilen, exakt einen Mann getötet. Wer macht sich da Sorgen?!


„Ich bin eine Dienerin des geheimen Feuers, Gebieterin über die Flamme von Anor. Das dunkle Feuer, das wird dir hier nichts nützen. Geh zurück zu den Schatten, Summer! Du kannst nicht vorbei!“


error

Enjoy this blog? Please spread the word :)