Kategorien
Allgemein

Kleine Zugabe!

Denn ich bin so aufgeregt. Ich habe jetzt eine neue Freundin und die heißt Felicia Ewert. Und die ist so wunderschön, intelligent und liebenswert.

Und sie hat die Machtergreifung der Nazis verhindert, dadurch, weil sie so scharf ist.

Immer wenn ich an sie denke, kribbelt meine Klitoris. Und dann zucke ich immer so zusammen und fange an mich zu freuen und zu lachen.

Weswegen ich sie also sowas von trans ficken werde.

Ich bin so verliebt in diese Frau!

Niemand ist cooler, umwerfender und atemberaubender, als Felicia Ewert!

Ich liebe diese Frau!

Du machst mich so glücklich.


Gute Nacht, Felicia.

Kategorien
Allgemein

Sexual Healing

Also Felicia, ich muss dir ein Geständnis machen. Und zwar, war es so, dass in Berlin, immer wenn die Männer zu mir kamen, ich diese ,in den für sie zugewiesenen Raum führte, sie sich ausziehen mussten, während ich dabei einen schnellen Outfit- Wechsel, von Alltags- verführerisch hin zu verruchter Sexworkerin, vollzogen habe und ich sie dann abgeholt habe und wir ins Wohnzimmer gingen.


F. Um ganz ehrlich, ich bin mir mehr als Sicher, dass mir das, für den Anfang, bei dir, absolut zu viel sein wird, dich direkt nackt zu sehen.

Ich habe in den letzten Jahren viel an Transen – Stuff gesehen, nicht alles hätte mir dabei sonderlich gefallen. Und klar, in Unterwäsche könnte ich dich mit Sicherheit ertragen, die Sache ist, ich will nichts ertragen müssen, sondern ich will, dass es schön wird.

Und wenn wir einander ein bisschen beschnuppert und kennengelernt haben, dann werde ich deinen Körper allein schon aus Neugierde betrachten wollen.

Direkt mit einer Session beginnen zu wollen, in der du nackt bist, ist mir momentan in meiner Vorstellung noch zu viel.

Ich denke also drüber nach.


Oder willst du direkt nackt vor mir knien, F.?

Ich denke, es ist am besten, du ziehst einfach an, was du gerne anziehen möchtest und nimmst dir auch für die Kuschel-/ Abendstunden etwas schönes und bequemes an. Das worin du dich wohl und schön findest.

Und dann werde auch ich dich wunderschön und attraktiv finden.

Ohne Zweifel. Denn ich weiß doch, dass du schön bist.

Denn sonst hätte ich mich nicht in dich verliebt. Du bist jetzt meine wunderschöne Freundin und ich bin so glücklich dich an meiner Seite zu wissen.


Ich freue mich gerade so sehr darauf, Felicia, dich nun endlich kennen zulernen.


Und könntet ihr anderen jetzt so langsam bitte alle mal aufhören hier mitzulesen?

Ihr Wichser!

Das geht euch alles Garnichts an, was Felicia und ich hier treiben.


Puh! Ein Glück kenne ich heute keine Scham mehr.


#TransFickenGegenDasPatriarchat

#SexualHealing


5 Min. Pause!


Ich schreibe gleich noch ein bisschen weiter!

Denn ich weiß auch noch gar nicht, was ich anziehen werde.

Rot oder Schwarz, Felicia?

Die gute Nachricht ist, ich bin immer noch voll braun.

Dh. Ich kann also derzeit sogar sehr gut rot tragen und ich hatte meine Stiefel auch schon lange nicht mehr an!

Und ich liebe meine Stiefel.

Oder trage ich, für den Anfang doch lieber schwarz und toppe dann, im Laufe des Abends, erst mit rot?

Tja, Ewert. Das wüsstest du jetzt gerne, nicht wahr?

Ich denke, ich gehe gleich nochmal Outfits durch.

Wie schön. Das Ewig lange nicht mehr richtig, in dieser Form gemacht.

Cool. 🙂

#SexualHealing


Würden Sie mit dieser Frau Trans Ficken?


Und mit dieser?


Sowohl als auch. Beides zuverlässige Aufreißer- Outfits!


Für sie getestet.


Und das werdet ihr mir jetzt nicht glauben, aber ich saß einmal, Knüppel dicht, im ICE, auf dem Boden, in Jogginghose, wie der größte Heckenpenner, und ich habe ihm trotzdem die überteuerte „Edel- Hure“ (LOL) verkauft bekommen. Wie habe ich darüber gelacht.

Da waren die Zeiten noch schön.


#SexualHealing


Der Beste Sex meines Lebens?!

Mit Mareike natürlich. Das war wild. Wir haben uns damit ausreichend Zeit gelassen, aber als es dann soweit war, da war es genauso, wie wir es wollten.

Oh, Mareike. Gerade in diesem Augenblick denk an dich.

Und du wirst auf ewig eine geliebte Freundin, für mich, sein. Irgendwann und da bin ich mir so sicher, werden sich unsere Wege wieder kreuzen.

Und ich freue mich drauf, seitdem Tag, an dem wir so Borderline – mäßig abrupt auseinander gingen.

Und ich keine Lust hatte nach Potsdam zu fahren, um mich für deine Psychose zu entschuldigen. Du hattest absolut Unrecht.

Trotzdem hätte ich an deinem 30.Geburtstag erscheinen müssen. Das war unverzeihlich von mir. Ich hatte sogar für dich gebacken und dann zeigte Dennis mir deine unmögliche Nachricht. Wochen später nachdem du sie geschickt hattest. Und dann hatte ich keinen Bock zu deinem Geburtstag zu fahren.

Und du weißt, Mareike. Dennis hat das absolut extra gemacht.

Wochenlang zeigt der mir die Nachricht nicht und dann backe ich für dich Kuchen und dann kommt der mir so.

Mareike, wir werden uns wieder sehen.


Also, Ewert, wenn der Lesben- Sex mit dir genauso viel Spaß macht, wie mit Mareike, dann aber Heide- witzka.

Wie zwei Raubkatzen, die miteinander spielten, fauchten und schmusten.

Das war wirklich toll. Mit Mareike zu schlafen, das war der Beste Sex meines Lebens für uns beide.

Wir kannten uns bereits zu Schulzeiten. Sie war in meiner Parallelklasse und wir kannten uns eigentlich nur vom Rauchen aufm Klo.

Wir hätten unterschiedlicher nicht sein können, aber wir verstanden einander sofort und immer eigentlich.

Mareike konnte nicht fassen, wie einer so scheiße sein konnte, wie ich, Cheerleader zu sein.

Und ich konnte nicht fassen, wie einer so Scheiße Emo- Goth -Depressiv sein konnte, wie Mareike.

Aber wir liebten uns.

Von allen verblödeten Scheiß Cheerleadern, auf der Welt, war ich ihr Liebster.

Und von allen depressiven Emo- Goth- Metal- Anhängern war sie meine Liebste.

Das ließen wir einander, schon während des Rauchens auf dem Schulhof spüren. Jahre später sagten wir es einander auch.

Als wir uns in Berlin wieder begegneten.

Mareike war scharf. Immer schon.

Und es macht Freude an sie zu denken.


Was ich mit der Frau getript und gefickt habe. Alter.


Wir waren mal in der Hasenheide und Mareike hatte dieses Über- Glasklare – Wunderschöne LSD, in einer Dosierung von angegeben 500 Mics und die hatten es in sich. Das war das Schönste LSD was wir je konsumiert hatten.

Und ich hatte mir gerade einen Joint gedreht und plötzlich fährt das Acid rein. Über 5 Stunden lang, lag ich da und ich war nicht in der Lage diesen Joint zu rauchen. Es war einfach so schön. Nichts ging mehr, außer liegen.

Wir hatten Lupenreine Optiks. Ich – Auflösung. Einmal Gott und zurück. Alles. Da war alles bei. Das war der absolute Wahnsinn.


Mareike hatte einfach tierisch einen an der Klatsche, wenns ums trippen ging.

Aber sie behielt dabei immer recht. Wir haben es einfach so sehr geliebt, gemeinsam und alleine möglichst viele Drogen zu konsumieren und miteinander zu schlafen.


Mareike hatte, im Bereich Webcam Erfahrung im Sexwork, vor mir. Das wusste ich aber nicht. Das hat sie mir erst dann erzählt, als ich ihr sagte, ich werde jetzt Hure.

Sie bot mir augenblicklich ihre Titten an.

Aber so Borderlinende Beziehungen nun mal. So leidenschaftlich es beginnt, desto tragischer meist das Ende.

Obwohl ich nie angenommen habe, das wir wirklich bereits am Ende sind.


Felicia, kannst du eigentlich trippen? Wie Mareike?

Das würde sie einfach so neidisch machen. Muhahaha. Und mich so glücklich, wenn ich wieder eine Freundin zum trippen hätte.


Für Mareike habe ich damals definitiv die bizarrste Email meines Lebens ans Kitty geschrieben:

Im Sinne von:

„Wir sind ja jetzt nicht gewerblich unterwegs, aber darf ich die Nutte trotzdem da verkaufen?“

Ich wollte ein Schild aufstellen.

„Sie können auch mit Kleingeld bezahlen.“

Aber ich habe nie eine Antwort vom Kitty erhalten. Ich weiß, dass man es offiziell nicht darf und „Professionelle“ offiziell nicht erlaubt sind. Aber das habe ich natürlich wieder mal keine Sekunde akzeptiert.

Die haben direkt ne Nachricht von mir gekriegt. Genau wie der Joyclub, auch.

Wie ich mich da mit diesem Moderator gezankt habe. Der konnte auch nicht fassen, wie ihm geschah.

Aber dieser Scheiß Joyclub.

Ich bin so glücklich über deren Verlust und wie wenig ich die brauche.

Boykott dem Joyclub.

Nieder dem Joyclub.

Ich will diesen Huren – feindlichen Laden nieder brennen sehen.

Was bilden die sich ein?

Die Huren und Femdoms, Dominas, Bizarr- Ladys aus der Community zu werfen?

„Privat darfst du!“ – „Ehrlich? Darf ich das? Wie gönnerhaft. Ihr könnt mich mal gerne haben.“

Während wir dich darüber hinaus für dein Dasein verachten und ausstoßen.

Ich weiß, es ist nicht ausschließlich so. Das wird juristische, finanzielle, gewerbliche Gründe gehabt haben, oder wie man das nennt. In Verbindung mit dem Prostitutionsgesetz, da gehe ich von aus. Aber das ist mir scheiß egal.

Da vermisse ich die Solidarität.

Huren sind systemrelevant!

Kapiert es endlich!


#SexualHealing


Mareike und ich vorm Kit Kat Club, in Dennis Zimmer.

Scheiß auf Persönlichkeitsrechte. Soll sie mich doch verklagen.

Wird sie eh nicht, weil sie gut drauf aussieht.


Na gut. Ich lege einen Balken drüber. Sekunde. Persönlichkeitsrechte anderer sollen gewahrt bleiben.



Und das sind Mareike und ich in Italien.


Ratet, was wir da getan haben? Richtig. Getript und gefickt.


Das war in dem Urlaub, wo ich meine Maske erhielt.

Sekunde. Ich suche ein Foto.

#SexualHealing

Gleich gehts weiter. Sekunde.


Ich und meine Maske.


Ich habe leider nur verwackelte Bilder. Letzten Endes, Scheiß egal.

Ich habe mittlerweile nämlich auch Fotografieren angefangen und ich werde besser werden. Versprochen.


Frau Ewert, würden sie mit dieser Frau trans ficken?



Überraschung!

Ich habe sogar noch ne zweite Maske, aus Venedig!


Jetzt wärd ihr gerne ich, ne? Zwei Masken aus Venedig.


Obwohl meine Brüste, da natürlich sehr hässlich drauf aussehen. Egal, Mut zur Hässlichkeit. Ich habe jetzt keine Lust, noch Groß alle Bilder aufzuarbeiten.

Ich bin Müde.

Und bereit für Silikonbrüste.


Obwohl ich das noch nicht sicher weiß. Was ich weiß ist, dass ich wieder dünn sein will. Aber nicht durch Operation. Sondern durch ein Sport- Boot- Camp!

Da hätte ich so Bock drauf. Dass mich einer so richtig hart ran nimmt. Wie in Rocky!


Lehmann, ich dachte eigentlich, das würden sie tun?


Stell dir mal vor, Hitler kommt zu dir und sagt: „Bestrafe mich!“

Da sagt Sven Lehmann: „Sei glücklich, Adolf!“

Sven Lehmann, Sie sind solch einer Bösartiger. Dafür liebe ich Sie.


Und alle Illuminaten sind auf ihrer Seite und wollen Sie im Amt wissen.

Sie sind unser Queer – Beauftragter der Herzen. Keine Sorge.

Sie leisten sehr gute und engagierte Arbeit. Danke, dafür.

Alle wissen das!

Wir sind ihnen sehr dankbar.

Und ich werde es von jetzt an auch zeigen.

Respekt und Anerkennung, für die Arbeit und das Engagement des Sven Lehmann.

Er ist zwar Grüner, dafür kann er nichts, aber was dieser Mann derzeit für uns Aushält und Durchsteht, davor ziehe ich meinen Hut.

Danke, Sven.


Leute, ich werde langsam müde und ich muss Pipi machen.


#SexualHealing


Sekunde. Gleich gehts weiter. Eine Runde schaffe ich noch. Danach geh ich ins Bett. Aber erst dreh ich mir noch einen Joint.

In 10 Min. gehts weiter. Bleiben sie dran.


Also auch nur um das nochmal klargestellt zu haben. Mit der Ankündigung zur Machtergreifung, war natürlich trans ficken gemeint.

Denn ich wollte „Seid bereit“ unbedingt noch posten. Es war eine Hommage an Disney!

Dafür haben die Italiener jetzt Faschismus! Ups! Tut mir leid.

Götterkraft will gelernt sein.


Also dann, trans ficken.

Frau Ewert, sind sie bei mir? Freust du dich auch schon? Ich hoffe es, denn ich freu mich sehr.

Weißt du, weil du ja so hübsch bist und ich ein Sexist bin und du aussiehst, wie meine Traumlesbe, will ich dich so gerne küssen. Aber das habe ich natürlich mit den anderen Männern nicht gemacht.

Darf eine Femdom küssen?

Eigentlich würde ich sagen: Nein! Im Idealfall: Unberührbar.

Aber Nein, das gilt evtl. für eine Domina, in dem Moment, in dem sie gewerblich tätig ist.

Aber ich kann ja nicht aufhören wollen zu küssen. Denn ich liebe es zu küssen.

Und die Regeln anderer sind mir egal.


Was du dir auf jeden fall schonmal merken kannst ist, dass ich von jedem Sub erwarte, dass er mir sein liebstes Spielzeug der Schande, als Zeichen der Demut und Unterwerfung, persönlich in meine Hand legt.


Bist du aufgeregt, Felicia?


Ich glaube, das wird einfach nur Spaß machen. Und ich will jetzt auch nicht alles en detail durchplanen. Eigentlich kaum was. Die Eckdaten, vllt. Wann, wie, wo? Uhrzeit und so. Alles andere werde ich intuitiv machen.

Ich erstelle doch jetzt keinen Ablaufplan fürs ficken. Das wäre doch absurd.

Zumal ich absolut keine Information darüber habe, welche Vorlieben da überhaupt überwiegen.

Diese Informationen habe ich mir sonst nämlich bereits über den Chat geholt.

Es war die erste Aufgabe.

Abends, vor dem Schlafen gehen, an mich zu denken, mal richtig wichsen, inne halten und dann noch einmal kommen.

„Wer weiß, wann du es das nächste mal darfst?“

So in etwa habe ich es gesagt.

Am nächsten Tag dann, habe ich mir erzählen lassen, was in ihren Köpfen war.

Was haben wir gemacht? Was hatte ich an? Was hattest du an? Was habe ich gesagt? Was hast du gesagt? Überspitzt dargestellt.


Das fand ich sehr galant von mir.

Zudem, hatte es den Vorteil, dass ich mich direkt in ihren Kopf gesetzt hatte und ich bekam dadurch Ideen.

Einer schrieb mir deswegen. „Von der ersten Aufgabe an, wusste ich, du bist meine Herrin.“

Das hat mich damals sehr gefreut.

Aber ich musste sie leider alle aufgeben.

Und jetzt fange ich also neu an.

Wie aufregend.


Leute, ich bin müde. Und ich glaube ich komme damit für heute auch so langsam zum Abschluss.


Kinder des Zorns, hiermit entlasse ich euch, für heute.


Frau Ewert, würden Sie mit dieser Frau trans Ficken?


Und mit der?


Schluss, für heute.

Kinder des Zorns, Ich wünsche euch hiermit eine gute Nacht und sündige Träume!

Kategorien
Allgemein

Eine Klarstellung noch!

Zu meinen Urlaubsgrüßen aus Frankreich:

Ich möchte nur das ihr versteht, dass der „rabenschwarze Tag“ nicht aufgrund meiner „Machtgeilheit“ geschah.

Sondern ich war gerade in Frankreich, an den Calanques, angekommen und habe dann von Maltes Tod erfahren, dazu statt einer aufrichtig trauernden Schweigeminute, dieses kontinuierliche „Marie tötete mit“, was immer auch mich eindeutig mit impliziert und ich fühlte mich maximal schuldig und auch traurig.

Und binnen eines Bruchteils einer Sekunde, da feuerte also meine Amygdala, bewusst wahrnehmbar für mich und es kommt zur radikalen Persönlichkeits- Änderung.

Keine Frage Hass ist ein Gift und er tötet. Er ist dabei aber manchmal über – lebensnotwendig, denn er beschützt davor, sich mit den eigenen Überfordernden Gefühlen auseinandersetzen zu müssen.

Und ich hatte jetzt nun mal Urlaub und war in Frankreich.

Und ich dachte mir: „Sie können mir Malte ja gerne vorbei schicken, sollte es ihn stören.“

Ja, ich bin ein Arschloch, wir wissen es, aber ich bin weder so bösartig, wie ihr denken mögt, noch „machtgeil“ in dem Moment gewesen, sondern das Gegenteil dessen, war der Fall. Ich wollte nur raus aus der Nummer, aber das geht nicht.

Ich muss trans ficken.


Nieder dem Biedermeier. Sexual healing lautet die Devise.

Und dabei braucht ihr nicht immer alle so „alt- klug“ zu tun. So als hättet ihr jemals angenommen, das Huren so systemrelevant wären. Keiner von euch hätte das gedacht. Ich am aller wenigsten.

In der Hure liegt die Kraft.

Danke, Lady Bitch Ray. Aufrichtig, für alles. Ich bin ein sehr großer Fan von dir und ich feier dich!

Mit dem „ehrlos“, da hattest du mich wirklich bei den Eiern, Alte!

Weswegen ich auch das, für dich, noch mal klargestellt haben wollte, ich habe kein Problem mit Muslim*innen, als solchen, sondern ich habe eine Ablehnung gegen monotheistische Weltreligionen, für mich. Jeder darf glauben woran er will. Er wird wohl auch mit meiner Kritik daran leben müssen.

Trotzdem denke ich dabei, nachempfinden zu können, dass vor allem Migrant*innen, in der Religion Zugehörigkeit und Zusammenhalt finden, eben aufgrund ihres Migrant*innen seins.

Trotzdem Anti- Aufklärerisch, Anti- Feministisch, Nicht Links, schlicht ein Verrat an der Vernunft.

Aber wer frei von Schuld ist, der werfe den ersten Stein.

Ich also nicht.


Fuck, ich wollte jetzt eigentlich gar nicht groß hier rum schreiben. Und ich höre jetzt wieder auf.

Denn sonst komme ich von Hölzchen auf Stöckchen.


Liebe geht hiermit raus an Lady Bitch Ray. Diese Ehren- Hure gefällt mir richtig gut. Und das ist sie wirklich.

Voll die Hure, die Frau und dabei so gebildet, die Frau Doktorin.

Liebe für Lady Bitch Ray!

Die hat tatsächlich was drauf. Akademikerin, Künstlerin und durchtrieben.

I Like.

Danke, Lady Bitch Ray!

Kategorien
Allgemein

Like a Virgin


Leute, ich bin so aufgeregt. Like a Virgin, touched for the very first time.

Leider hat sich heute alles wieder ein wenig nach hinten verzögert, aber ich sitze dran und lege eine Nachtschicht ein. Denn ein paar Fotos wollte ich jetzt definitiv noch künstlerisch verarbeiten.

Und dann wird hier aber sowas von Trans gefickt!


Kommt also morgen wieder, ihr unanständigen Voyeure!


Felicia, ich freue mich auf dich!

Und ich liebe dich!

Kategorien
Allgemein

Ich kann es nicht fassen!

Ich kann es einfach nicht fassen, dass der Anti- Faschistische Kampf und dessen Erfolg nun davon abhängt, dass ich die Transe ins Bett kriege!

Das ist so absurd. Ich könnte da den ganzen Tag drüber lachen.


Ewert, du bist sowas von chancenlos. Genau wie der Faschismus.

Die Menschen wollen ein Happy End, sie bekommen ein Happy End.

Ich werde jetzt noch ein paar Fotos bearbeiten und dann Ewert, werde ich dich so hart sexualisieren und Love bomben.

Ewert, ich habe gute Laune heute und ich weiß selbst, wir hatten einen holprigen Start. Aber das wird nun vorbei sein.

Wir fangen einfach neu an und dann haust du einfach mal einen raus, F. Und lässt mich wissen, wieso ich von Anfang an Unrecht hatte und wieso es NICHTS besseres auf der Welt gibt, als es sich von einer Trans Frau besorgen zu lassen.

Warte es nur ab. Ehe du dich versiehst, werde sowohl ich dich, als auch du mich, sowas gefickt haben, Baby!

Und du wirst es lieben!


Ich weiß, du willst es!

Für den Anti- Faschismus!


Kategorien
Allgemein

Ich bin so unglücklich

Kategorien
Allgemein

Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll?



Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll?

Ich bin so unglücklich, wie noch niemals zuvor in meinem Leben.

Marie, es tut mir so leid, was ich dir angetan habe.

Ich will bereits jetzt nichts mehr, mit der Transe Ewert, zu tun haben. Und es wird hier kein Happy End geben.

Welche Macht soll es sein, die ich besitze, wenn ich nicht mal die Entscheidungsgewalt habe, wie die Dinge abzulaufen haben?

Ich kann keine Macht besitzen.

Und sollte ich den Algorithmus zum Klingeln bringen, ohne dass du hier gewesen bist und mich dann hier für mich alleine freuen müssen, ich werde nie wieder etwas mit dir zu tun haben wollen.

Denn ich sehe einfach nicht, was dagegen spricht, dass du neben mir sitzt, wenn das passiert? Was spricht dagegen, dass wir es alleine machen, außer dass du meinen Willen brechen willst?

Wieso können wir nicht beide gewinnen?

So denken Frauen.


Männer, wie F. Ewert, die wollen hingegen lieber den Willen einer Frau brechen.

Ist dir das wirklich soviel wert, F. Mich unglücklich zu wissen?


Ich weiß, du brauchst auf meine Fragen nicht antworten. Denn wir spielen immerhin gemeinsam, in einem Team, nicht wahr, F.?


Ich sehe indes nicht ein, wieso ich Rücksicht auf deine Bedürfnisse nehmen sollte, Felix und dich Felicia nennen, wenn du selbst nicht bereit bist Rücksicht auf meine Bedürfnisse zu nehmen.

Karma schlägt zurück, Bitch!


Und wenn du von erhöhter Gewalt betroffen sein solltest, dann wirst du dir das Wohl gefragt haben, du frauenverachtender Ekelhafter!


Nach wie vor, ich will euch nicht in den Frauenräumen. KEINE Frau will das. Und du bist keine Frau. Und du bist auch NICHT weiblich sozialisiert, wie du in deinem Buch behauptest. Oder wieso hat man dich zum Bund gesteckt? Wieso lacht die ganze Welt darüber, wenn du sagst, du seist eine Lesbe? Wieso misgendern sie dich? Mit Sicherheit nicht aufgrund deiner angeblich „weiblichen“ Sozialisation.

Du bist einfach bloß ein frauenverachtender Mann.

Und ich hoffe deine Kinder werden verprügelt, aufgrund ihres ekelhaften Vaters!


Wenn du willst, dass die Gewalt gegen dich ein Ende nimmt, komm vorbei und unterstütze mich, so wie ich bin und nicht erst dann, wenn ich so bin, wie du mich gerne hättest.

Denn ich bin nicht dein Äffchen, Felix!


Lerne erst einmal Respekt anderen Gegenüber zu zeigen und die Bedürfnisse anderer Menschen zu achten, bevor du Respekt, als „Lesbe“ einforderst, Felix!


Fuck u!


„Alex, ich missachte jedes deiner Bedürfnisse, die du ,als Frau, hast, auch die Bedürfnisse aller anderen Frauen sind mir scheiß egal und meiner Wahnvorstellung, ich wäre eine Frau und Lesbe unterzuordnen, darüber hinaus nenne ich mich gerne selber Feminist und kann keine Frauenverachtung in meinem Verhalten erkennen.“

F. Ewert (-Ekelhafter-)


Kategorien
Allgemein

Wisse

Ewert, wisse. Wir hätten den Faschismus gemeinsam besiegen können.

Ich habe alles in meine Macht stehende dafür getan.

Ich habe Stunden gearbeitet, ich bin zu dir gefahren, ich habe eine Schnitzeljagd für dich erstellt, ich habe dich mehr als einmal aufgefordert zu mir zu kommen, habe mich sogar als Transenficker geoutet und ich habe mich auf dich gefreut.

Aber was kam von dir? Was hast du getan, um deiner Herrin zu dienen?

GARNICHTS!

Als es hart auf hart kam, da mangelte es dir an Ehre und du warst du nicht bereit dazu deinem Wort zu stehen und mich zu unterstützen.

Merke es dir, gemeinsam hätten wir den Faschismus besiegen können, das wolltest du nicht.

#twitterOFF


Ich werde meinen Account also nachher löschen. Denn ihr seht es, außer dass es mir die Zeit geraubt hat, hat es mir nichts gebracht.

Felicia, ich drücke dir also von Herzen die Daumen, dass du den Menschen findest, der deinen Algorithmus zum klingeln bringt und das du deinen Kampf alleine gewinnen wirst.

Ich hatte ein ganz anderes Bedürfnis, weder Macht, noch Geld oder als an Don Alfonso Sex verkaufen zu müssen. Ich wollte mich noch einmal verlieben, im Leben und einen anderen Menschen an meiner Siete wissen. Ich wollte kuscheln und Sex haben, mit jmd., mit dem ich Sex haben will und der auch Sex mit mir haben möchte. Das war mir nicht vergönnt.

Kategorien
Allgemein

Ewert, willst du Faschismus?

Dann sage das doch einfach oder komm hier her und unterstütze mich dabei ihn zu verhindern.

Wenn du nicht hier her kommst, dann bin ich morgen wieder im Team „terf“. Denn „terfs“ verstehen immerhin was zusammenarbeit bedeutet.

„Wir können Lösungsstrategien suchen, damit du dich nicht mehr mit den Terf identifiizierst!“

Die Lösungsstrategie, die habe ich dir genannt, aber die interessiert dich nicht.

Du willst bloß meinen Willen. Du willst, dass ich den Algorithmus klingeln lasse, ohne dass du vorher zu mir kommen bräuchtest. Aber so funktioniert es nicht, weil ICH die Herrin bin und nicht du!

Es wäre schön, wenn du es so langsam begreifen könntest.

Denn mir reicht es jetzt.

Oder findet hier einer dieses renitente Verhalten von Redhidinghood noch lustig?

Wenn du es nicht anders verstehen willst, dann bin ich morgen wieder ein Teil der „terf“. Es ist mir egal.

Kategorien
Allgemein

Renitenz

Renitentes Verhalten bedeutet, sich dem Willen, dem Wunsch, der Weisung eines anderen hartnäckig widersetzend.


Während ich renitentes Verhalten, im BDSM, ab und an, als erfrischend, unterhaltsam, für gewöhnlich erachte, empfinde ich permanentes und dauerhaftes renitentes Verhalten, eines Subs einfach bloß als nervtötend.

Denn wenn sich ein erwachsener Mensch, auf eine D/S Beziehung einlässt, dann sollte man auch erwarten können, dass der Mensch sich drauf einlässt.

Permanentes Renitentes Verhalten eines Subs macht weder Spaß, noch Sinn.


Felicia Ewert könnte seit Monaten hier gewesen sein, um ihren Algorithmus zum klingeln zu bringen.

Darum geht es dem Menschen aber primär offensichtlich nicht, sondern viel wichtiger, als dass die Tweets abgesetzt werden, ist es Felicia meinen Willen, durch permanent renitentes Verhalten zu brechen.


Einfacher als „Immer wenn du gegen deine Herrin gehst, gehst du, im Grunde, ausschließlich gegen dich selbst.“ einfacher als das, ist eine Regel nicht zu verstehen.

Und trotzdem, obwohl angekündigt, man würde mit mir dystopieren wollen und ich bekäme Obstsalat, wann immer ich will, wurde ich, in Folge dessen, auf Twitter, auf meine Nachfrage, erst einmal geblockt. “ Nein, doch nicht.“ Felicia hat doch kein Interesse.

Weil es diesem Menschen eben niemals darum ging mit mir gemeinsam Dystopieren zu wollen, sondern nur um den Algorithmus. Was ich nachempfinden und akzeptieren kann, aber soviel Anstand und Ehre im Leib, zu seinem Wort zustehen, sollte man dann doch irgendwann schon mal aufbringen können.


Vier Tage lang habe ich, in Folge dessen, weil ich nach Bonn gefahren, auf anständige Nahrung verzichtet, sondern mich mit Brot ernährt. Denn meine Bedürfnisse zählen einfach nicht. Kein Einziges.

Und ihr wisst einfach nicht, was das mit mir macht, dieses Wissen, dass da ein Mensch ist, dem es wesentlich wichtiger ist, meinen Willen brechen zu wollen, anstatt auch nur im entferntesten Rücksicht auf meine Bedürfnisse zu nehmen.

Felicia geht es nicht mal darum, dass der Algorithmus klingelt, denn sonst wäre sie schon längst hier gewesen und hätte dafür Sorge tragen können, NEIN, mein Wille soll gebrochen werden. Darum geht es ihr.

Und ich habe da länger einfach keinen Bock drauf.

So hoch scheint die Bedrohungslage dann offensichtlich doch nicht zu sein, wenn es wichtiger ist, meinen Willen brechen zu wollen, in dem man sich mir permanent renitent widersetzt, anstatt die Bedrohungslage zu senken.

Um mir dann auch noch den eigenen Unwillen zur Zusammenarbeit vorwerfen zu wollen und miczh zu verspotten, a la:

„Immer wenn ne terf was postet, bekomme ich es ab. Und irgendwo sitzt ne Vollidiotin und checkt die Verbindung nicht.“


Fickt euch doch einfach alle selbst. Ich bin euch genug entgegen gekommen.

Ich arbeite hier seit Monaten ins Blaue hinein, erhalte keine Unterstützung und all meine Bedürfnisse werden mit Füßen getreten und missachtet.

Und jetzt muss ich auch noch Sex an Don Alfonso verkaufen.

Wozu das alles?

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)