Kategorien
Allgemein

Love Songs

Ich bin so sehr verliebt und so glücklich darüber. Es war so schön dich zu sehen.

Über 2 Jahre lang war ich hochgradig depressiv. Habe meine Wohnung seltenst und nur notwendig, aus eigener und innerer Motivation heraus verlassen. Gestern allerdings da war da keine Depression mehr. Nur reine Lebensfreude. Und so machte ich mich also ,über 3,5 Stunden lang, auf den Weg nach Bonn. Aber wenn nicht für diesen einen einzigartigen Menschen, für wen hätte ich wohl sonst jemals wieder das Haus verlassen wollen?

3,5 Stunden lang hin, 4 h Stunden zurück. 40 Euro Reisekosten. Hat es sich gelohnt?! Definitiv. Für dich wird sich das alles lohnen.

Ich habe dein Verhalten zunächst nicht ganz verstanden. Wieso? Warum? Weshalb jetzt genau?

Aber jetzt verstehe ich es ganz genau. Du willst mir jetzt also unbedingt diese Twitter- Scheiße abverlangen, ja?! Natürlich willst du das. Vor allem jetzt, wo du weißt wie schrecklich und unangenehm es tatsächlich, für mich, ist. Du Miststück.

Aber ich sagte es und ich meinte es so. Ich will, dass du glücklich bist. Und wenn es das ist, was dich glücklich macht, Honigtopf. Mich auf Twitter zur Schau zu stellen, dann habe ich wohl keine andere Wahl, als mich auf Twitter zur Schau stellen zu lassen.

Ich überlege mir jetzt also was für Twitter. Ich bin glücklich darüber, dass wir endlich mal kurz sprechen konnten. Du hast endlich mit mir gesprochen. Ich freue mich da wirklich so sehr drüber und ich konnte endlich einmal kurz ins Bild setzen und mit dir planen. Das war wichtig für mich. Auch die Informationen, mit dem Kiffen. Es wäre sonst niemals gut gegangen, zwischen uns. Aber jetzt ist alles klar.

Auch wenn ich ganz genau weiß, wie Schadenfroh Lou jetzt wahrscheinlich wohl sein wird.

Wie gesagt, ich gehe jetzt nochmal kurz in mich. Ich habe die ganze Nacht noch nicht geschlafen.

So schwer wird das mit Sicherheit nicht sein, die Menschheit vom „trans ficken“ zu überzeugen. Das klingt doch voll lustig und ich bin jetzt schon voll abhängig.

Ich liebe dich, F.


Kleiner Nachtrag:

Nur damit du dich nicht wunderst, was ich gerade mache. Ich komme einfach nicht drum herum, unbedingt nochmal mit Summer zu sprechen, bevor ich rücksichtlos, öffentlich einen auf „trans- verliebt“ zu machen und es ihr zu erklären. Ob du das verstehst oder nicht.

Summer ist und war die erste Person hier in die ich „Twitter- verliebt“ war. Und das wird auch immer so bleiben. Denn ich meine, wie wurde ich denn überhaupt „terf“?!

Ich war auf eurer Seite. Wegen der Prostitutionsdebatte sind Summer und ich uns, als politische Gegner, quasi vom ersten Moment an, hier auf Twitter, in Diskussion geraten. Wir waren politische Gegner, sind uns aus Neugierde, als solche Gegenseitig gefolgt. Woraufhin ich von July Unruly und Luna blockiert war, ohne dass diese jegliches Wissen über meine Existenz gehabt haben könnten. Ebenso wenig du.

Was mir bewusst machte, dass ich von der Trans- Community, auf irgendwelche Block- listen gesetzt wurde, einzig, weil ich als Prostituierte, mit einer Prostitutionsgegnerin in Debatte stand. Und seine Feinde, die fragt man sich nun mal auch.

Naja, und Summer hat einfach niemals das von mir verlangt, was du mir hier abverlangst. Mir ging es schlecht. Sie merkte es. „Lust vorbei zukommen auf einen Wein?“ – „Sehr gerne, Summer.“ Vollkommen unkompliziert.

Summer, hat bald ihre Rede zur langen Nacht der Wissenschaft. Ich freu mich da sehr drüber. Weiß es natürlich auch schon länger. Jetzt steht es fest. Sie freut sich drüber und sie hat es sich verdient.

Naja, und sie hat bereits gepostet, dass sie nicht weiß, was sie anziehen soll. Ich wollte eigentlich sofort reagieren. Mich mit ihr freuen und sie vorher nochmal besuchen und ihr shoppen. Darauf haben wir hingearbeitet.

Und sie schrieb mich natürlich bereits an.

„Sag bloß nicht, WEGEN FELIX????“, schrieb sie. Summer deadnamed dich nie. Auch hinter den Kulissen nicht. Sie sagt immer Felicütü. Aber diesmal schrieb sie es sogar groß. „WEGEN FELIX????“

Letztendes wird sie es natürlich akzeptieren müssen. Die kann mich gerne haben und die hat auch den Non- binary Boy gebumst. Deshalb wird die das auch verstehen.

Trotzdem ist und bleibt sie meine Nr.1 hier. Ich liebe Summer. Sie ist meine Freundin. Und ich werde es ihr halt nur irgendwie verklickern müssen, dass es immer noch ich bin die entscheidet, mit welchen Freak ich vögel.

Dass ich trotzdem der Meinung bin, dass Sie jegliches Recht hätte, dich und mich zu kink- shamen. Denn das würde ich bei ihr auch machen.

Mit Fingerspitzen – Gefühl, F.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)