Kategorien
Allgemein

Krisen PR

@Lehmann Das geht raus an dich.


Die vier wichtigsten Instrumente der Krisen PR.


Pressearbeit und Medienbetreuung

Soll- Zustand:

Einer der wichtigsten Aufgaben der Krisen-PR ist es, die Öffentlichkeit und insbesondere die Medien zu informieren, Ängste abzubauen und dadurch eine Vertrauensbasis zu schaffen. Ob eine Pressemitteilung ausreicht oder zusätzlich eine Pressekonferenz einberufen wird, hängt von Art und Ausmaß der Krise ab. In jedem Fall ist die Erstellung eines Statements und eines einheitlichen Wordings von großer Bedeutung, um sowohl den Pressesprecher als auch Fach- und Führungskräfte auf mögliche Presseanfragen vorzubereiten.

Ist- Zustand:

Der Großmeister der Ignoranz aka. Sven Lehmann versucht weder sich in irgendeiner Art und Weise verständnisvoll, den legitimen Ängsten der Bevölkerung gegenüber zu zeigen, geschweige denn diese Ängste abzuschaffen.

Stattdessen baut er auf Vorwurf gegenüber der Bevölkerung.


Interne Kommunikation

Soll- Zustand:

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verdienen eine wertschätzende und zeitnahe Kommunikation – besonders im Fall einer Krise. Der einzelne Mitarbeitende muss nicht alle Details der Krisensituation kennen, außer, sie betreffen die persönliche Sicherheit. Eine Meldung über einen geeigneten Kommunikationskanal sollte beruhigend und klärend wirken, sachlich sein und zeigen, dass die Unternehmensführung an einer Lösung arbeitet. Auch wenn es hektisch wird, sollten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer auf dem Laufenden gehalten werden.

Ist- Zustand:

Der Großmeister der Ignoranz aka. Sven Lehmann ruft mir einmal zu: „Sei glücklich“ und erwartet in Folge, dass ich jetzt im Alleingang, ohne dass dieser Volltrottel bereit wäre, anständig mit mir zu kommunizieren, dass ich die Krisen PR für die Grünen übernehme. Tickt dieser Mann noch richtig?


Medien-Monitoring

Soll- Zustand:

Wenn ein Unternehmen während der Krise mit negativer Aufmerksamkeit überschüttet wird, ist eine kontinuierliche Beobachtung von Print- und Onlinepublikation essenziell. Mit einem Media-Monitoring-Tool beobachten Sie diverse Online-Quellen. Wird eines Ihrer Keywords oder Markenbegriffe auf einer Webseite oder in einem Online-Bericht erwähnt, wird dieser Treffer für Sie gesammelt, bewertet und aufbereitet. So behalten Sie ganz einfach im Blick, was über Ihr Unternehmen geschrieben wird und welche öffentlichen Meinungsbilder sich aufzeigen. Auf diese Weise können Sie dementsprechend schnell reagieren.

Ist- Zustand:

Ich gehe davon aus, dass das bei den Grünen gegeben ist. Aber was weiß ich schon. Das nennen die bei den Grünen „Zusammenarbeit“.

#KapierEsEndlichLehmann


Social-Media-Monitoring

Soll- Zustand:

Häufig werden kritische Themen ganz besonders in den Sozialen Medien harsch diskutiert und weiterverbreitet. Da die Reichweite im Netz mitunter enorm hoch ist und das Web weder schläft noch vergisst, ist es hier besonders wichtig, dass frühzeitig und angemessen reagiert wird. Im Rahmen der Krisen-PR gehört neben einer authentischen und klärenden Kommunikation auch, die wichtigsten Meinungsbilder und Meinungsmacher zu identifizieren, mit diesen in Kontakt zu treten und kommunikative Gegenmaßnahmen aufzubauen.

Ist- Zustand:

Statt einer klärenden Kommunikation kriegen es die Grünen bis heute nicht geschissen, sowohl die feministische Theorie einmal vernünftig, zu erklären und die Menschen überhaupt verstehen zu lassen, wieso die Trans Frau eine Frau ist. Zudem kriegen sie es nicht geschissen, vernünftig ,zu erklären, dass auch männliche Lebewesen Schutz bedürftig sind, vor allem dann, wenn sie Trans sind, sondern antworten, nach wie vor, auf jede Gegenfrage mit „Transfeindlichkeit“ oder „Das sind Frauen.“

Obwohl Sie wissen, dass die No- Debatte Strategie gescheitert ist und es dringend an der Zeit wäre, in „klärender“ Kommunikation, in die Debatte zu gehen, ändern Sie ihren Kurs nicht.

Im Gegenteil, statt auf „klärende Kommunikation“ und damit anständige Krisen PR zu betreiben, was tat Sven Lehmann? Er startete einen Aktionsplan gegen die Bevölkerung.

Also das genaue Gegenteil einer anständigen Krisen- PR.


Und das macht mich wirklich wütend. All die Zeit, habe ich gejammert, dass mein Schicksal nun mit diesen ,über der Maßen, exotischen und attraktiven Trans Frauen kollidiert, dabei ist die eigentliche Tragik, dass ich mit diesem inkompetenten Homofürsten der Finsternis zusammen arbeiten muss.


Und anstatt, wie anständige Krisenkommunikation es verlangt, mit den wichtigsten Meinungsmachern, in Kontakt zu treten und kommunikative Gegenmaßnahmen aufzubauen, haben sie auf Diffamierung und unüberlegten Angriff gesetzt.

Denn ratet mal? Marie Louise Vollbrecht hat die feministische Theorie mittlerweile längst kapiert. Es war nicht so schwer. Mensch musste sie ihr nur einmal anständig erklären.

Aber weil ihr, gegen mich gegangen seid und mir nicht mal die Möglichkeit gelassen habt, sie vernünftig aufzuklären und auf ihre Menschlichkeit zu vertrauen, habt ihr sie diffamiert und mit Klagen überzogen. Und da sind wir nun!

Gut gemacht, Dana Mahr!

Gut gemacht, Sonja Dolinsek!

Gut gemacht, Lakomy!

Gut gemacht, Kuhnke!

Und all diejenigen, die MLV namentlich und öffentlich angegriffen haben, anstatt sich mit tatsächlicher Krisen PR auseinanderzusetzen.

Das geht auf euch!

Und nicht auf mich.

Denn jetzt, obwohl sie die Theorie verstanden hat, kann und will sie Gar nicht mehr anders, als einen Fick auf euch zugeben. Und damit hat sie absolut Recht.

Kein Einziger von euch hatte bislang nötig, in „klärende“ Kommunikation zu gehen.

Und Lehmann, wenn es mir möglich ist, mich mit anständiger Krisen PR auseinanderzusetzen, dann wohl auch dir.

Weswegen ich erwarte, dass falls es noch nicht geschehen sein sollte, die Grünen sich unverzüglich an eine Agentur wenden.

Denn du handelst, an vielen Stellen und vor allem mit deinem Aktionsplan und diesen auch noch öffentlich zu machen, exakt entgegengesetzt, zu dem, wie die Grünen, jetzt eigentlich handeln müssten.

Und nur um das klargestellt zu haben, es ist eine absolute Zumutung, dass ich mich hier nun mit der Krisen PR für die Grünen auseinandersetzen muss und es dir, Lehmann, seit vier Monaten an absoluter Bereitschaft zur Zusammenarbeit mangelt. Und ich nicht von dir kontaktiert werde.

Sondern dass das hier alles auch noch unter den Augen DEINER potentiellen Wähler, die du mit dem Vorwurf der „Transfeindlichkeit“ allesamt zu deinen politischen „Gegnern“ erklärt hast.

Das kannst du dir nicht ausdenken.

Ein Politiker, der dem Volk Vorwürfe macht, aufgrund von Unverständnis und gegebenen menschlichen Emotionen und der den Großteil der Gesamtbevölkerung zum Feind und zum Gegner erklärt, anstatt es verstehen zu wollen, der kann einfach nicht ganz dicht sein.

Und auch das wäre Teil anständiger Krisen PR gewesen, mit MIR in Kontakt zu treten.

Was also soll das?


#MeineStimmeFürDieGrünen


Zudem Lehmann sollten wir schleunigst dafür Sorge tragen, dass du das Image des „Frauenverachtenden“ loswirst.

Zahlreiche Frauen in der Partei wollen dich, im Auge der Öffentlichkeit, los werden. Wir brauchen Frauen, die öffentlich wirksam, dagegen halten. Und damit meine ich, nicht die Trans Frauen.


Komm runter und beruhige dich!

Wie? Mit den Onkelz natürlich. Denkt was ihr wollt, Deutschlands Beste Schlagerband!


5 Minuten Pause!


Danach nochmal die Feministische Theorie überarbeiten und ausführlich runter schreiben.

Denn glaubt es oder glaubt es nicht, in Realität ist mir noch KEIN Einziger begegnet, der die Theorie nicht verstanden hätte.

Jeder Mensch versteht das. WENN man es ihnen anständig erklärt.


Darüber hinaus eigene „Presse bzw. Öffentlichkeitserklärung“ schreiben.


Zudem wollte ich noch ein paar Nacktbilder, von mir sichten und überarbeiten. Denn Ewert, du bist hier nicht der Einzige der Honigtopfen kann.


Und ich wollte die positiven Eigenschaften des Sven Lehmann noch mal herauskristallisieren.


Und was war da noch?

Ach ja,

Meine liebste Magda


5 Minuten Kopf frei kriegen und Onkelz hören.


Ist witzig, weils stimmt.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)