Kategorien
die Hitlerin terf Voller Hass und ohne Liebe

#FreePalestine


Beatrix von Storch hat exakt einen wahren Satz gesagt in ihrem Leben: „Wenn die Fahne des Halbmondes steigt, dann brennt die Regenbogenflagge!“

Gibt es daher also einen ,der Ratio entspringenden, Grund, als „radikal Islamophobe“ der rechten Szene nicht doch noch ,für einen kurzen Moment der Zeit, am Leben erhalten zu bleiben?

Einer geht also noch. Hier die zweite Rede der „Hitlerin“ und Gedanken zum Israel- /Palästinenser- Konflikt, die man als deutsche heute unmöglich laut aussprechen darf.

Viel Spaß, dabei!


CN: Islamophobie/ Antisemitismus// wie immer halt maximale Menschenverachtung. Kunstfreiheit und so.


Denn mitten in Köln, da singt mittlerweile der ,mich steinigende wollende, Muezzin.

Der Chris dreht mir hier beinahe durch. Ebenso Ali Utlu. Muslime, die vor dem totalitären Islam geflohen sind, werden bedroht und gelten als „Rechts- Radikale“, weil sie voller Überzeugung gegen den totalitären Islam einstehen. Während der Deutsche schweigt.

Es ist die kollektive Angst des deutschen Volkes. Die Angst davor, nachgesagt zu bekommen, man könne auch nur jemals einen einzigen rechten Gedanken, im Leben gehabt haben oder nachgewiesen bekommen können und damit dann unterstellt bekommen zu können, man hätte nichts dazu gelernt, aus der Geschichte. Damit geißelt sich das deutsche Volk. Denn darin liegt die kollektive Angst des deutschen Volkes, als „rechts“ gelten zu können und damit verantwortlich zu sein und bereit zu sein Verantwortung übernehmen zu müssen. Exakt damit, wollen uns die Migranten mittlerweile sogar emotional erpressen, wenn sie uns, als Deutsche unterstellen, man wäre „Deutscher, mit Nazi Hintergrund“.

Kleiner Fun- Fact, der gar nicht mal so lustig ist. Es gibt keine Deutschen, ohne Nazi- Hintergrund.

Denn die Bundesrepublik Deutschland ist der kulturelle und juristische Nachfolger des dritten Reiches.

Und Deutschland wurde, am 08.05, nicht von den Alliierten „befreit“, wie sie sagen, sondern es wurde besiegt. Alles andere ist zunächst Geschichts- verklärend. Der Deutsche hat gekämpft bis zur letzten Patrone. Danach wurde er dann „befreit.“

Zum Ende des zweiten Weltkrieges, da fuhr kein einziger Zug mehr vom Hamburger Hauptbahnhof. Und das wäre noch heute so, hätte man alle Verantwortlichen hingerichtet oder weggesperrt.

Und das bedeutet, dass selbstredend auch mehr als der eine oder andere Verantwortliche „Nazi“ durchgekommen sein muss, da das deutsche Volk nun mal kollektiv schuldig war.

Einzig aufgrund der deutschen Sprache galt das Völkerrecht, für das deutsche Volk, ansonsten hätten die Alliierten das Land annektiert und unter sich aufgeteilt. Also das haben sie zunächst natürlich auch. Trotzdem galt für das deutsche Volk ,Völkerrecht, aufgrund der deutschen Sprache.

Und das bedeutet, dass die Bundesrepublik Deutschland natürlich ein Land, voller Menschen, mit Nazi- Hintergrund sein muss, die nicht bereit waren die Verantwortung für ihr Verhalten, Anderen gegenüber, online, wie offline zu tragen und die aus der Geschichte wenig, bis gar nichts gelernt haben können.

Anstatt Verantwortung zu übernehmen, für das eigene Verhalten und die Belange anderer Menschen ernst zu nehmen. Und wenn es nur ist, indem man ihnen einfach mal zu hört, anstatt es besser wissen zu wollen.


Und so ermahnt Marina Weisband zum Jahrestag der Wannsee- Konferenz, das deutsche Volk zurecht davor, was passiert, wenn wir vergessen, was war.


Aber keine Sorge, Marina.

Denn wir haben nicht vergessen. Sondern wir wissen es. Wir sind das deutsche Tätervolk. Wir wissen es und wir wissen, was unsere Großeltern getan haben. Wir wissen es und wir können es jetzt nicht mehr hören, das Wort „Nazi“. Denn wir wissen es.

Aber wir haben hier mittlerweile und Gott sei dank, die beste Verfassung und Demokratie der Welt! Und die will hier kein Mensch jemals wieder missen.

Kein Volk der Welt hat seine Vergangenheit so gut aufgearbeitet, wie das deutsche Volk.


Keinen Tag in meinem Leben habe ich in diesem Land gelebt, ohne dass nicht auch eine Hitler- Dokumentation im Fernsehen zu sehen war. Kein Tag, ohne Hitler. Ich habe Buchenwald besichtigt, Dachau und Ausschwitz. Wir haben uns in Polen und beim Rest der Welt gebückt und entschuldigt. Kiesinger wurde ins Gesicht geschlagen. Und wir zahlen natürlich unsere Reparationen an Israel.

Seit dem Beginn des Ende des zweiten Weltkrieges, hat das deutsche Volk, ,quasi, tag- täglich den Nationalsozialismus aufgearbeitet und niemand hier will wieder Faschismus.


Wir wissen es also, Marina.

Wir sind das deutsche Täter- Volk. Wir wissen es.

Und deshalb, Marina, wissen wir auch, dass ihr es jetzt also seid, die die Atombombe habt.

Ohne Hitler, kein Israel! Marina, wir wissen es.

Die eine große Frage, die ich als rechte Deutsche, mit Nazihintergrund, jetzt also, an dich und alle Juden dieser Welt, habe, ist: Worauf wartet ihr jetzt noch? Bombt die Moslems endlich weg.

Der Chris, der dreht mir hier beinahe durch. Ebenso Ali Utlu. Islamkritische Ex- Muslime gelten, in der BRD heute als „Rechtsradikale“, wenn sie voller Überzeugung gegen den Islam einstehen. Dafür werden sie bedroht.

Deshalb, bombt sie endlich weg. Wenn sie es nicht anders verstehen wollen. Sollen sie doch nach Syrien gehen oder sich bei den Engländern ausheulen und sich, von denen, mehr Geld auszahlen lassen. Die haben denen das Land genommen und sonst niemand.


Redhidinghood, auf deine Frage antwortend also, frag doch am besten einfach mal die Jud, selbst, was das resultierend Gute aus dem Holocaust war?

Aufgrund seines „Opfers“ ist der Jude doch, meines Wissens nach, überhaupt erst „das auserwählte Volk.“ Aber da kann ich mich auch täuschen. Ich habe das mal gehört. Ich bin allerdings auch nicht beschult im Judentum.

Was ich allerdings weiß ist, dass die Juden den Tempel 700 Jahre zuvor, durch den Angriff der Römer, verlassen hatten. Und die Juden sich in der gesamten Welt verteilt haben. Selbst das was an ,handvoll, Juden damals evtl. noch da geblieben sein könnte, das waren 700 Jahre später die Muslime.

Und diese Muslime, die waren überwiegend Kamel-treibende Nomaden. Und jetzt ratet mal?! Die wollten eigentlich auch Nomaden bleiben. Als die zurück durch ihr Land kamen, da hatten die Engländer das Land besetzt und haben die Staatengründung der Palästinenser ganz bewusst unterdrückt und verhindert.

Und das, obwohl die Palästinenser , sogar noch auf Seiten der Engländer gekämpft haben. (Stichwort: Laurence von Arabien.) Gegen die Türken, auf Seiten der Deutschen.

Einzig aufgrund von Hitler und dem daraus resultierenden Holocaust, unterdrücken die Engländer die Staatengründung der Palästinenser. Die Engländer haben die Palästinenser hart gefickt. Das muss man so sehen. Denn die Franzosen gaben den Israelis, zur Sicherung des Landes, bekanntermaßen auch noch die Atombombe. Und das ebenfalls, einzig wegen Hitler und dem Holocaust.

Deshalb können sich die Palästinenser, da also auf den Kopf stellen wie sie wollen. Das deutsche Volk wird den Staate Israel auf alle Zeit der Welt legitimieren. Punkt aus. Eine zwei Staaten Lösung ist NICHT möglich, wegen der Golan- Höhen. Diese sind unverzichtbar für Israel, zur Sicherung des Landes. Und die Israelis haben die Atombombe und nicht die Palästinenser. Pech gehabt. Du kannst ja mal versuchen, die denen wieder abzunehmen.

Deshalb, liebe Israelis, tut uns und der Welt doch jetzt bitte endlich mal den Gefallen und bombt die Moslems endlich weg! Das hättet ihr schon beim IS tun sollen.

Mitten in Köln, da singt heute ,der mich steinigende- wollende, Muezzin. Und die linken Weiber, aus Berlin, die klatschen Beifall.

Ihr Linken wollt Freiheit für die Palästinenser?! Ich bringe euch Freiheit für die Palästinenser.


#MehrFreiheitFürPalästinenserWagen

#bombtSieWeg!


Der Jude ist das auserwählte Volk und nicht der Muselmann. Pech gehabt. So spielt das Leben.

Ohne Hitler, kein Israel. Historischer Fakt! Und damit ist es nun mal der rechte Flügel der Bundesrepublik Deutschland, mit Nazi- Hintergrund, der den Staate Israel, auf alle Zeit der Welt, legitimieren wird. Dafür haben wir das doch überhaupt erst gemacht. Selbst Josef Eichmann hatte für die Juden eigentlich ein eigenes Land vorhergesehen, auf Madagaskar eigentlich.

Und wir „islamophoben“ Rechten des Landes, die für den Holocaust, nicht mehr verantwortlich sind, wir freuen uns für euch, als auch für uns, Marina, dass ihr Israel zurück bekommen habt. Gern geschehen. Weitermachen.

Und damit stand der rechtsradikale Deutsche ,im Spiel des Lebens, ,rückblickend, quasi also immer schon auf der Seite der Juden gegen die Moslems.

Welch eine Wendung!

Aber so läuft das nun mal hier in Deutschland. An guten Tagen, da hegeln wir auch. 😉


Liebe Grüße,

die Hitlerin


#GegenDasVergessen


Zur Klarstellung: Die BRD wird immer einen Platz haben, für gemäßigte- kulturell – geprägte- Muslime. Wir lieben Ali Utlu und wir lieben Ahmad Mansour und wir sind sogar mehr als glücklich und sehr froh darüber, dass Sibel da ist, unser aller liebste und herzlichste „Kanaken“ – Barbie, im ganzen Land. Es ist beeindruckend und inspirierend, wie gut sich diese Frau in die Gesellschaft integriert hat. Au Chapeau, Sibel Schick. Ich ziehe meinen Hut vor dir.

Ich finde es also toll, dass ihr, Muslime, da seid.

Trotzdem gilt wer die Scharia über das Grundgesetz stellt, mit dem ist keine Demokratie zu leben. Punkt aus. Also C’mon. Hört mir doch bitte endlich einmal auf mit eurer permanenten, linken, Islamhuldigung, nur weil man euch sonst „rechts“ nennen könnte. Ihr, Feiglinge!


Ali Utlu den würden sie in Saudi Arabien trotzdem an den Erst- Nächsten Baum hängen. Genau wie mich auch. Wir wissen also auch genau, wieso wir keinen Bock auf den Islam, hier, haben. Ich, persönlich, kann auf jede monotheistische Weltreligion verzichten. Auf den Islam nochmal besonders. Wir wollen hier keinen Islamistischen Staat.


#MehrFreiheitFürPalästinenserWagen

#bombtSieWeg!


Als deutsche Demokratin weiß ich, dass es keine Demokratie geben kann ,ohne auch einen konservativen rechten Flügel und es ist nunmal der rechts- radikale Flügel der BRD, der den Staate Israel bis in alle Zeit der Welt legitimiert.

Trotzdem, allerdings, bin ich der Meinung, dass es unser aller Verantwortung ist, heute dafür sorge zu tragen, dass der rechte Flügel niemals wieder so stark wird, wie er einst in diesen Landen war. Man kann mit verfassungsfeindlichen rechts- radikalen keine Demokratie bilden. Denn sie würden die Demokratie verraten, sobald sie erneut die Gelegenheit dazu hätten, weil sie ohnehin nicht dazu bereit sind, die Verantwortung für ihr Verhalten zu tragen.

Man betreibt keine Politik und man spricht daher nicht mit Nazis. Die AFD ist, vor allem, durch Björn Höcke unwählbar. Ihr seid Kinder eines Franz von Papen, wenn ihr etwas anderes annehmen würdet. Wir sind heute nicht mehr verantwortlich, für das was in der Vergangenheit passiert ist. Wir sind verantwortlich, für das was jetzt ist.

#TransrightsAreHumanrights


Die Bundesrepublik Deutschland ist eine Nation voller Nutten, Neger, Transen, Schwuchteln, Leckschwestern, Kanaks, Juden, Zigeunern, Schlitzis, Perversen, Dummen, Doofen, Schlauen, Dicken, Dünnen, Behinderten, Non- Brainery- Trans- Gestörten, Freaks und Außenseitern. Alle samt mit unantastbarer Menschenwürde. Weil wir sind, wie wir sind. Komm darauf klar, Welt!

Jede gesellschaftliche Kette ist dabei immer nur so stark, wie ihr schwächtest, gesellschaftliches Glied. Und die Freiheitsrechte, der schwarzen Transe betreffen dabei immer auch die eigenen Freiheitsrechte. Seid euch dessen bewusst.

Die Bundesrepublik Deutschland hat die beste Verfassung und die stärkste Demokratie der Welt. Und es ist unser aller Pflicht und Verantwortung, diese Verfassung, die Menschenrechte und die Demokratie hochzuhalten.

Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Und dann kann diese Demokratie nicht einmal durch Ali Utlu gefährdet werdet. Wenn wir nur bereit dazu sind, im Gegensatz zu unseren Großeltern, kollektiv, auch die Verantwortung ,auch für andere Menschen, in dieser Gesellschaft lebend, übernehmen zu wollen und wir die Verfassung, sowie die Menschen- und Freiheitsrechte eines jeden Einzelnen, in diesem Land, aufrecht erhalten und gewähren. So schwer ist es nicht. Denn die Freiheitsrechte des Anderen bedeuten auch immer die eigenen Freiheitsrechte. Das hat uns die Geschichte gelehrt. Wir wissen es. Wir wissen wohin es führen kann, wenn man mit rechts- radikalen gemeinsame Sache macht und Menschen aus der Öffentlichkeit verdrängt und vernichtet werden sollen.

#TerfsSindMenschenverachtend

Und niemand hier möchte, dass die Nazis jemals wieder die Überhand gewinnen.

Und, im Grunde ihres Wesens, da wollen auch die Rechten nicht, dass die Demokratie, sowie die darin gewährten Menschen- und Freiheitsrechte jemals wieder abgeschafft werden. Und wir hier in einer Gesellschaft leben, in der Menschen sich selber auf dem Alexanderplatz anzünden müssen, um gesehen, gehört und ernstgenommen werden zu wollen. Während eine Gesellschaft verächtlich über sie lacht. Während sie sich dabei selbst noch, ignorant, zu den großen Transsexuellen- Experten verklärt.


Kein Volk der Welt hat seine Vergangenheit so sehr aufgearbeitet, wie das deutsche Volk und niemand hier möchte die Demokratie tatsächlich jemals wieder missen wollen, so denke ich.

Dafür müssen wir die Verantwortung tragen. Jeder Einzelne. Denn Gemeinsam sind wir stark.

Wir wissen, was passieren kann, wenn man mit Rechts- Radikalen gemeinsam paktiert und sie gewähren lässt. Nichts wissen wir besser. Denn wir sind nun mal das deutsche Volk.

Marina, wir wissen es also.


@Sibel Schick Bekomme ich nicht eigentlich noch ein Instagram- Video, von dir darüber, was die Türken in Armenien gemacht haben?


@Marina, die Linken, die wollen ,dass Alice Weidel und ich vor dir einen Knicks machen, immer nachdem du redest. Zu lustig war es, wie sie sich wieder einmal empört haben, als Alice Weidel nicht aufgestanden ist. Ich habe mich totgelacht, aufgrund ihres „Mimimis.“

Und Alice Weidel und ich, wir sind uns da einig. Mit Israel ,da sind wir dann ,so langsam, auch mal ,quit, mit Wiedergutmachung, nicht wahr, Marina?

Ich bin heute nicht mehr verantwortlich, für das was einmal. Ich bin verantwortlich, für das, was jetzt ist. Denn wir können die Geschichte ohnehin leider nicht mehr ändern. Was wir allerdings tun können, Marina, ist, gemeinsam nach vorne zu blicken, voneinander zu lernen, über uns und die Geschichte möglichst viel gemeinsam zu lachen und diese Gesellschaft gemeinsam zu formen. Und uns dabei bemühen, die selben Fehler, nicht noch einmal zu begehen. Das deutsche Volk steht, da auf deiner Seite.

Denn wir leben hier mittlerweile nun mal in der besten Demokratie der Welt, in der die Menschen- und Freiheitsrechte eines jeden, so gestaltbar und lebbar sind, wie nie zuvor gewesen, in der Geschichte der Menschheit. Und das bleibt auch so. Dafür sind wir alle verantwortlich.

#die Zukunft, die ist weiblich

#GegenFaschimus

#KeineStimmeFürDieRechten


Welch ein Privileg. Zuerst wird mir, auf Twitter, vorgeworfen, dass ich die Juden vergast hätte und jetzt durfte ich doch tatsächlich auch noch Moslems wegbomben, in meinem Leben. Unfassbar. Was für ein Tag.

Vielen Dank an diese Gesellschaft.

In Sünde,

Die Hure der Herzen



Anmerkung: Ihr habt aber verstanden, dass man nicht alles ernst nehmen muss, was einer ins Internet setzt, oder?

Die erste Hitlerinnen- Rede, mit der ich die „terf“ heiß gemacht habe, findet ihr, im Übrigen, hier. Denn die Rede, die war nun mal einfach auch lustig. Ich bleibe dabei. Ich habe mich in Folge dieser halt nur leider ein wenig in meiner Rolle verloren, bzw. mich zu gut darin wiedergefunden. Trotzdem, ihr braucht nicht alles Glauben, was einer ins Internet schreibt.

Überraschung.

Denn in Wahrheit bin ich gar nicht Adolf Hitler. Sondern ich bin bloß eine Illusion.


Und natürlich will niemand, dass die Israelis Moslems „wegbomben“. Wer behauptet sowas? Wir sind doch alle Moslems hier. Und wie also könnte überhaupt jemand sowas jemals realistisch wollen? Niemand will sowas.

Selbst Heinrich Himmler wurde es kotz- übel, als der gesehen hatte, was er da angerichtet hatte. Weil es nun mal einen Unterschied macht, ob man menschenverachtend einen Verwaltungsakt oder eine menschenverachtende Geschichte, im Internet niederschreibt, oder man die reale Konsequenz daraus erfährt und erlebt. Beidseitig.

#TransrightsAreHumanrights


Die Verachtung ist der dunkelste Platz im Universum. Von dort komme ich her und da will ich nie wieder hin.

Ich will nicht in einer Gesellschaft leben, in der Menschen sich selbst auf dem Alexanderplatz anzünden müssen, nur damit sie gesehen werden und die Gesellschaft verächtlich drüber lacht.

Die BRD ist eine Nation voller Nutten, Neger, Transen, Schwuchteln, Leckschwestern, Kanaks, Juden, Zigeunern, Schlitzis, Perversen, Junkies, Kiffern, Dummen, Doofen, Schlauen, Dicken, Dünnen, Behinderten, Non- Brainery- Trans- Gestörten, Freaks und Außenseitern. Alle samt mit unantastbarer Menschenwürde. Weil wir sind, wie wir sind. Komm darauf klar, Welt!

#WirExistieren

#TransrightsAreHumanrights


Trotzdem gilt, dass die Israelis aber nun mal dennoch auch nicht von den Palästinensern auf der Nase herumtanzen lassen. Irgendwann muss auch mal Schluss sein.

Dass die Israelis, als Demokratie, dabei, trotzdem die Menschenrechte, im Land hochhalten müssen, auch und vor allem für gemäßigte – kultur- geprägte – Muslime, das sollte, mmn., klar sein. Demokratie- feindlichen Terroristen und Staatsfeinden hingegen, sollte man, mit aller Macht entgegen treten dürfen. Das ist wie mit den rechtsradikalen „terf“.

Und ich finde es daher also unfair, dass mir hier das Karma Hitlers angelastet werden soll, obwohl ich noch niemals jemals einen getötet habe. Obwohl ich es so gerne immer einmal gewollt hätte.

Nur ein Scherz.

#BombtSieEndlichWeg!


Scheiße, ich wollte meine dunklen Gedanken doch von nun an vor euch verschließen. Zu meiner Verteidigung muss gesagt werden, dass ich schon mit mehr als einem Muslim gevögelt habe. Mit zweien. Und ich darüber hinaus die erste Frau der Weltgeschichte bin, die von Moslems, in Köln, als „Fotze“ bezeichnet worden ist, einzig weil ich an Karneval einen Hijab tragen wollte und gefragt habe wo ich einen herbekomme. Zuerst waren die begeistert, als die merkten, ich wolle den zu Karneval tragen, da wurden sie zickig.

Stimmt aber gar nicht. Ich wollte das immer mal für einen Tag lang ausprobieren.

Und es bedroht nun mal MEINE Kultur, wenn ich mich an Karneval nicht verkleiden darf, wie ich möchte, weil ihr mir einen von „Kultureller Aneignung“ labert. Ich bin, dieses Jahr, extra als Indianer gegangen, nur um wieder einmal, meinem „fuck u“ an die Berliner Linken Ausdruck zu verleihen.

Gebt den Ägyptern das Rad zurück und lauft zu Fuß oder gebt den Chinesen ihr Papier zurück, wenn ihr ein Problem mit „kultureller Aneignung“ habt. Denn die Chinesen wollten auch nicht, dass ihr auf Papier schreibt.

Wir leben, in einer maximal globalisierten Welt und nicht in einer Minderheiten- Opfer- Diktatur. In der Weiße keine Dreads mehr tragen dürfen, weil die Linken das gerne so hätten.

Und ich brauche auch nicht zu konvertieren, um mir mal anzugucken, wie es ist als „vermeintliche Muslima“, verschleiert, durch die Welt, vor allem aber ,durch mein eigenes Land, zu laufen.

Nun ja und als das mit der Prostitution dann begann, dachte ich zwischenzeitlich tatsächlich sogar darüber nach, auch nur noch vollverschleiert vor die Türe zu gehen, damit sie mich, alle in Ruhe lassen. Die Moslems wissen schon was sie tun, so dachte ich.

Aber da kennt der Islam nun mal keine Scherze und kein Vertun.

Weswegen ich also die erste Frau, der Weltgeschichte, bin, der die Moslems es untersagt haben, Kopftuch zu tragen.

Dabei übe ich meinen „Allahu akbar“- Kampfschrei , bereits seit meiner Jugend, unter der Dusche. Damit ich klinge, wie ein echter Moslems, wenn ich, irgendwann mal, vollverschleiert, papiergefüllte Rucksäcke, in S- Bahnen werfe und weglaufe um die Leute zu verarschen. Und ohne mich selber loben zu wollen, mein „Allahu Akbar“- Ruf ist mittlerweile echt sehr gut. Ungelogen, mittlerweile rufe ich meinen Kampfschrei oft auch gerne wenn ich, alleine, im Wald bin. Das ist so schön befreiend, einfach tierisch laut diesen bekloppten Ruf zu machen. Da geht mir das Herz auf.

Und es schickt einfach meine Gedanken, wenn Ali Utlu, geschichtsverklärend über den Israel- /Palästinenser Konflikt spricht und die Palästinenser zur unterdrückenden Macht, über die Israelis, erklärt.

Aber ich muss mich jetzt mit den Trans – Rights beschäftigen, denn die Freiheitsrechte einer schwarzen Transfrau bedeuten, in letzter Konsequenz, auch immer meine eigenen Freiheitsrechte und ich möchte nicht weiter mit den „terfs“, in Verbindung gebracht werden, die aus der Geschichte einfach nichts gelernt haben. Und die nicht mal die Verantwortung für ihr eigenes Handeln übernehmen können.

#TransrightsAreHumanrights


Oder mich mit dem Auseinandersetzen zu müssen, was Ali Utlu, da teilweise, Homophobes von sich gibt, ohne es zu merken.

@Ali Utlu, wenn es heißt, dass hetero Männer mehr Sex mit „Trans Frauen“ haben sollen, dann bedeutet das faktisch nichts anderes, als das Männer ,mehr mit Männern vögeln sollen.

Und dabei genauso wenig gewaltsam miteinander umgehen sollen, so als wären Männer Frauen.

Du solltest daher echt aufpassen, dass du dich nicht zu sehr von den homophoben rechts- radikalen instrumentalisieren lässt. Aufgrund deiner Islam- Feindlichkeit schickt der rechte Deutsche dich nämlich momentan vor. Damit er selbst nicht als bekennend rechts in Erscheinung treten zu baucht, diese Feiglinge.

Aber die AFD, Ali, die steht nicht für Homosexuellen- Rechte, sondern die ist genauso Erz- Konservativ, wie der Islam. Das sind Brüder im Geiste, der Faschismus und der Islam.

Richtig ist, es kann keine Demokratie geben, ohne auch einen konservativen, rechten Flügel, dem du, in diesem Land angehörst, ohne dir dessen bewusst zu sein.

Es stimmt, Ali, dass die Trans- Community selbstredend einen an der Klatsche hat, aber du willst doch nicht ernsthaft, auf Seiten des konservativen Islams ,gegen die freie Liebe, stehen, wenn du diesem doch stattdessen auch einfach einen auswichen könntest. Oder etwa doch?

Und du willst hier mit Sicherheit auch keinen Faschismus, indem du dich von der AFD und Rechten instrumentalisieren lässt, oder seh ich das falsch?

Ali, du weißt es selbst, wenn du dem Islam einen auswischen willst, dann unterstützt du das vielfältige stock- schwule und liberale, Queer- Gestörte – woke Germany.

Solidarität!

Solidarität, deinen ver – queeren Brüdern und verhurten Schwestern gegenüber. Denn deren Rechte, sind auch die deinen queeren, homosexuellen Rechte, in diesem Land! Und ebenso die meinen Freiheitsrechte, als Frau.

Verärgere daher also die Rechten und den Islam am Besten zeitgleich und auf einmal, Ali Utlu.

Indem du natürlich #Ja sagst, zum stock- schwulen, trans- gestörten, liberalen woke Germany, Ali!

Denn das ist das Deutschland, welches wir lieben.

#SagNeinZurAFD


#TransrightsAreHumanrights

#HurenrechteSindMenschenrechte


Aus diesem Grund also, muss ich Twitter zukünftig unbedingt mehr meiden. Ich werde sonst verrückt, von alle dem und zu sehr beeinflusst, von dem was andere sagen. Und das lenkt mich massiv ab und ich komme dadurch einfach zu nichts. Und ich wollte doch noch meinen Psycho- Thriller schreiben. Davon haltet ihr mich ab.

Trotzdem, bin ich natürlich auch immer neugierig, was ihr mir zu sagen habt und ich bin gerne mit euch auf Twitter.

Denn, we love to entertain you!


#IchGlaubeNichtAllesWasEinerInsInternetSchreibt


Ach ja, und solltet ihr euch jetzt fragen, wieso ich einen „Adolf Hitler Führer Wein“ habe?! Weil **** und ich es, auf Abschlussfahrt in Rom, mit unserem Geschichts- LK, damals bereits schon, unter Kritik der „linken“ Mitschüler, einfach nur witzig fanden, den damals, als Souvenir aus Italien mitzubringen. Nicht weil wir Nazis waren, sondern weil wir Humor besaßen. Ich habe den daher auch nie getrunken, weil ich Sorge um mein Karma hatte. ^^

Da mir allerdings mitgeteilt wurde, dass es nicht erlaubt ist, auch aus Spaß nicht, solche eine Weinflasche zu besitzen, habe ich sie jetzt weggeworfen. Obwohl ich doch der Meinung bin, dass zu Zwecken der Kunstfreiheit, dieser fiktiven Person „der Hitlerin“ es eben wohl auch gestattet sein kann. Denn ich bin KEINE Faschistin. Ich bin eine Demokratin, manchmal auch Diktatorin, manchmal Anarchistin. Das kommt auf die Meta- Ebene der Konversation, als auch auf den Moment an, denn ich bin eine künstlerisch- begabte, extrovertierte Hure. Weswegen ich, in Realität, also sowohl den Israelis, als auch den Palästinensern einfach mal raten würde, mehr zu chillen. Und eventuell einfach mal gemeinsam mehr zu kiffen und der Religion ,idealerweise, abzuschwören.

#GegenDasVergessen

Alle raus!

#MehrFreiheitFürPalästinenserWagen

#BombtSieWeg!



Lieber @Chris , auch dir Willkommen, in einer Welt voller Wahnsinn, Zauber und Magie.

ich meide gerade Twitter, weil ich gerade erst vollkommen, in mir ruhend, zu mir selbst kommen will, ohne mich von euch stressen zu lassen und es mich, in diesem Augenblick, folglich nicht kümmern braucht, was ihr sagt. Da es allerdings das Letzte ist, was ich gelesen habe, von dir: „Sie ist eine 10.“

Danke, für das Kompliment, Baby!

„Freiheit für Palästinenser“, Chris, das war eine ehrenamtliche Herzensangelegenheit, für mich und ich habe es für uns getan, Baby!

Magda sagt, ihr wäre langweilig. Aber wen kümmert Magda?! Los, Magda, lauf einmal mim Kopf gegen die Wand, da hast du was zu tun! Und erstelle eine Video für mich!

Chris, wenn du mich verstanden hast und mir weiterhin folgst, in Sachen Prostitutionspolitik und nicht den jammervollen „Swerf“ und „terf“ Weibern, in ihrer ausschließlichen und permanenten „Frauen können, wollen und sind immer und ausschließlich Opfer unter dem Manne“- Rhetorik, während sie selbst keine Verantwortung für ihre Entscheidungen und ihr Verhalten, anderen gegenüber, zu tragen haben/ wollen, dafür zeitgleich, dann aber als Frauen, in ihrer eigenen Wert- Vorstellung ,offenbar mehr wert zu sein scheinen, als Männer. Und dafür scheinbar dann auch noch, auf ein Podest, gehievt werden wollen, wenn du mir, statt denen, politisch weiterhin folgst, dann ist es mir das wert gewesen.

Du und ich, wir wissen beide, dass wir dieses Land immer einmal mehr lieben werden, als ein Türke, wie Ali. Wir sind die Deutschen, Chris und ich will dich an meiner Seite wissen. Das hat nichts mit Geld oder „Perfomance“ zu tun. Das hat was mit meiner Liebe zum Land und zu den Menschen zu tun und ich hoffe wir verstehen uns da?!

Sag #Nein Zum Nordischen Modell, Chris.

Denn diesbzgl. haben die rechten Weiber einfach nur Unrecht und ich kann nur hoffen, dass ich zu dir durchgedrungen bin und wir ,nach wie vor, auf einer Welle liegen?! Denn ich fände es schade, wenn nicht.

#Sag Nein zum Sexkaufverbot!

#Ja zur Legalisierung!

#TSG abschaffen!

#MehrSelbstbestimmungFürAlle


#Meine Stimme für die Grünen

#SvenLehmannBleibt!


Kategorien
die Hitlerin terf Voller Hass und ohne Liebe

Die Hitlerinnen- Rede


Spiel, Satz und Sieg!

Ich habe ich die „Trans – Gestörten- Community“, in ihrem eigenen Spiel, geschlagen!

CN: Transfeindlichkeit, Homophobie, Misogynie, Ableismus// Maximale Menschenfeindlichkeit


Ich habe, nur um sicher zu gehen, dass ich jeden darauf aufmerksam mache, auf Self- ID- Scheiße, vor ein paar Tagen, auf meinem anderen Account gepostet.

Der Wortlaut meines Post lautete dabei wie folgt:

„Wusstet ihr eigentlich, dass jeder Mann bald Zugang zu den Frauenräumen erhält…?!“

Woraufhin die üblichen Verdächtigen namens Dr.- dümmer, als die Polizei erlaubt- Joelina, Rachel- Holocaust- Opfer- Kim, einfach- gestört- Magda, sowie zahlreiche andere Vollidioten mal wieder einen theatralischen und psychotischen Nervenzusammenbruch erlitten und diese ehrlosen, immer- ewigen Opfer, mich „terf“, also wieder einmal zum Faschisten erklären wollten. Da ich, für die trans- Gestörten- Community ,quasi der versinnbildlichte Hitler, Himmler, Goebbels, Göring, Hess und Mengele, in einer Person bin. Bitte merkt euch das!

Was dem Juden der Nationalsozialismus 1933; der Krieg; die Konzentrationslager; die Vergasung; die Unterernährung; Zwangsarbeit; Zwangsprostitution; Verfolgung; Deportation, Vergewaltigung, Krankheit, Tod und Elend bedeutet haben; dieses Schicksal der Juden, das setzen diese ekelhaft Wohlstands- Verwahrlosten gleich, mit meiner Person, sowie unserer Gesellschaft und deren Leben, in einem freien und geeinigten Europa. Ein Europa, des 21 Jrhds. in dem, in den westlichen Nationen, seit fast mehr als 70 Jahren, kein Mensch mehr Krieg erlebt hat; in dem die Grenzen offen sind und die Brüderlichkeit, die Schwesterlichkeit, der Humanismus, der Feminismus, die Demokratie, die Rechtsstaatlichkeit und die Aufklärung gesiegt haben. Und die Menschen- sowie die Freiheitsrechte, eines jeden Einzelnen, so individuell lebenswert und gestaltbar sind und hoch gehalten werden, wie niemals zuvor und wie ,für irgend einen Menschen, jemals gewesen, in der gesamten Geschichte der Menschheit. Wo die Freiheit, die Selbstbestimmtheit, der Fortschritt, die Technologie, die globale Vernetzung, aber eben auch die Dekadenz, sowie die Wohlstandverwahrlosung, einem ,in die Fresse, schlagen und du dir den Pimmel wegoperieren lassen kannst und die Krankenkasse es dir bezahlt und die gesamte Gesellschaft einen Eiertanz aufführt, um die Gefühle, von diesen ,jämmerlichen Opfern, nicht zu verletzen und sie immer noch nicht zufrieden sind, dass sie sich selbst jeden Tag (!!!), als Holocaust- Opfer betrachten und bezeichnen. Ernsthaft, wie oft haben die euch eigentlich verprügelt? Und wie hart, seid ihr dabei, mit dem Kopf, aufgeschlagen, dass ihr euch selbst ,jeden Tag(!!!), zu Opfern des Nationalsozialismus, erklärt? JEDEN TAG, ihr ekelhaften Kotzbrocken.

Letzte Woche, da hat sich die Trümmer – Transen- Fraktion allerdings selbst entlarvt. Und ich konnte sie ,mit ihren eigenen Waffen, schlagen. Denn ich hatte in meinen Post, tatsächlich über „jeden Mann“ geschrieben, NICHT über jede Trans Frau. Ich hatte diese gestörten Trans- Psychos gar nicht gemeint, aber das verstanden die Pimmelgeschöpfe nicht, da SICH SELBST MISGENDERTEN und sich angesprochen und mitgemeint fühlten, als ich von jedem MANN sprach.

Ich habe gewonnen. Diese voll verblödeten, der finstersten Hölle entsprungenen, ausgeschissenen Missgeburten haben sich selbst „misgendert“ und sich damit verraten. Denn sie haben damit offen zur Schau gestellt, dass sie zwar tatsächlich schwerst, psychisch- erkrankt sein müssen, dass sie annehmen, die Menschheit würde sich ausgerechnet ihnen, der offensichtlich niedersten Form intelligenten Menschlichen- Lebens, unterwerfen, weil sie ansonsten anfangen zu weinen und uns Nazi nennen, sie dabei tatsächlich aber nicht so gestört und dumm sind, wie ihre Allies, die denen noch eine besondere Biologie zuschreiben, dass sie selbst, in ihrem Wahn, nicht ganz genau wüssten, dass sie nichts weiter sind, als frauenverächtlichmachen- wollende Männer.

Denn ist es nicht beeindruckend, wie sehr diese Schreckensgestalten, die uns ,tag – täglich, angegriffen haben und uns als Nationalsozialisten diffamierten, weil wir ihnen nicht zustimmen wollten darin, dass diese eierlosen Eunuchen tatsächlich Frauen seien, doch offensichtlich selbst, von ihrem eigenen Mantra überzeugt sein müssen, dass sie sich selbst misgendert haben, in dem Moment, als sie mir ,fälschlicherweise, misgendern unterstellen wollten?! So dass sie dabei leider ihr eigenes Mantra vergaßen und sich diese Unberührbaren selbst verrieten, in dem sie sich angesprochen, mitgedacht und mitgemeint fühlten, als ich von jedem MANN sprach?! Welch ein schöner, freudscher Versprecher der Superlative, eurerseits, ihr Vollidioten!

Schach und matt, ihr Wichser!

Its over! Ich habe gewonnen! Denn ihr habt euch selbst misgendert und damit verloren!

Liebe Grüße, die Hitlerin!



Anmerkung:

Es ist ungeheuerlich, dass ich dafür weder gesperrt, noch gemeldet worden bin. Einige Leute dankten mir dafür, eine der „terf“ kommentierte „Was für eine lustige Aktion!“ und das war es ja auch. Es war Kunst. Manche Frauen machten sich trotzdem Sorgen, ich könnte wohlmöglich dafür gesperrt werden, das wollten sie nicht. Denn die Frauen mochten mich sehr gerne.

Zeitgleich zur „Hitlerinnen – Rede“ hatte ich dann ebenso an meiner Abschiedsrede von den „terf“ geschrieben, die ich eigentlich bereits eine Woche danach posten wollte, die ihr im Folgenden lesen könnt, weil ich bekanntermaßen keine Lust mehr auf Social Media hatte. Gepostet habe ich sie leider nicht, weil sie noch nicht ganz vollendet war. Stattdessen habe ich dann nur einen Tweet gepostet, dass ich die Debatte jetzt stumm schalten würde, weil ich damit nun fertig wäre. Aber ich wollte ja auch wissen, wie es weitergeht.

#NichtsDarfManMehrSagen


Mein Abschied von den terf!

Wie ich neulich bereits angekündigt hatte, habe ich letzte Woche meinen persönlichen, intellektuellen Sieg ,über die Transgestörten errungen und die Endglocke eingeläutet. Und damit ist es traurigerweise auch Zeit Abschied zu nehmen von euch, meine mir geliebten Schwestern und Hexenweiber.

Es war mir eine Freude und ein überaus großes Vergnügen euch kennenzulernen. Es hat mir mehr als Spaß gemacht, mit euch gemeinsam die Liebe zur Weiblichkeit zu zelebrieren und diese gemeinsam gegen den Angriff der Männer zu verteidigen.

Denn liebe Schwestern seht ihn euch nur an, diesen erbärmlichen männlichen Homosapiens, in seiner sich selbst- kasteienden, beschämenswerten Art und lachen wir ihn gemeinsam aus.

Und danach, erbarmt euch ihrer!

Mein Dank geht daher natürlich raus an die Trans- Gestörten- Community, die mir die Möglichkeit bot, einmal, in meinem Leben faschistische Diktatorin und Führerin zu sein. Vielen Dank dafür!

Als eure, ernannte, alleinherrschende, gottgleiche Caeserin, möchte ich dass ihr versteht, dass ich als solche nicht nur eure neue Hitlerin bin, sondern ich bin zudem euer Meister Yoda, ich bin der Obi Van Kenobi und der Darth Vader in einer Person. Ich bin euer Joker. Ich bin Ska und Ursula, die Meerhexe, ich bin der Wahnsinn und die reine Vernunft. Ich bin die Freiheit. Ich bin die Liebe zur mir selbst. Ich bin eine Heilige und eine Hure. Eine Sünderin.

Ich bin die Schönheit und die Sinnlichkeit. Ich bin die gebärende Mutter. Euer Lebensspender auf Erden wandelt. Eure Freundin und eure Feindin. Denn ich bin eine Frau.

Und als solche möchte ich nicht, dass mein meisterhaftes Pamplet des Hasses und der Zerstörung, als solches falsch verstanden wird. Denn es war eine eindeutige Liebeserklärung an die Meinungs-, Denk-, Sprech- und Gefühlsfreiheit. Nicht an den Faschismus. Es war eine Liebeserklärung an die (Kunst-) Freiheit.

Und ich danke euch daher vielmals, dass ihr mir, meine Freude am kreativen und freien Schreiben habt durchgehen und mich weder geblockt, noch gemeldet habt. Ihr ,meine Schwestern, seid Heilung für mich gewesen. Und ich danke euch vielmals dafür. Ich mache jetzt erstmal Twitter – Pause.

Alex


Anmerkung: Hätte ich es bloß gepostet. Dann würde heute nicht die ganze Welt denken, ich wäre „rechts- radikale“. Das stimmt nämlich nicht.

Ich bin eine Konzept- Künstlerin!

Und ich habe das bloß aus Langeweile getan und nicht weil ich euch verachte.

Im Gegenteil, ich liebe euch. Kinder des Zorns!

Ihr, meine Schwestern, seid meine Heilung gewesen!


#TransrightsAreHumanrights

#HurenrechteSindMenschenrechte

Kategorien
Allgemein die Hitlerin terf Voller Hass und ohne Liebe

Brennen muss Salem


„Was war dein schlimmster Gedanke, als „terf“, zur Transdebatte?“, wollte die Trans Frau „Ivana“ von mir wissen. Ich äußerte ihn ihr gegenüber nicht. Wollt auch ihr wissen, wie transfeindlich ich war?

Ihr wollt die Endlösung hören?

Ihr bekommt die Endlösung!

Hier also mein schlimmster Gedanke, zur Trans – Debatte.


Nichts ist Wirklich, alles ist Illusion. Oder etwa nicht? Urteile selbst!

CN: Magda, Redhidinghood, Joelina und der Rest von euch Flitzpiepen, aus der Trans Community, ich möchte trotzdem nicht, dass ihr das lest, denn es wird euch verletzen.

CN: Der nachfolgende Beitrag ist durch die Kunst- und Meinungsfreiheit gedeckt. Er enthält Transfeindlichkeit, Homophobie, Misogynie und Ableismus // CN: maximale Menschenfeindlichkeit. (FSK ab 18)


Es geschah kurz nachdem die Transe sich auf dem Alexanderplatz angezündet hatte. Einer postete dazu auf Twitter: „Schrecklich, was manche Menschen sich selbst antun.“ Daraufhin kommentierte ein anderer: „Ja. Und angezündet hat er sich auch noch!“

Ich habe geschrien vor lachen. Wir alle. Es gibt tatsächlich niemanden, dem ich diesen Witz nicht erzählt hätte, der nicht drüber gelacht hat. Lachen ist halt ansteckend. „Und angezündet hat er sich auch noch.“ Ich habe mich da tot gelacht drüber.

Und wenn ich ehrlich bin, ich kann da immer noch drüber lachen. Wie bedauerlich und gemein ich es auch finde, dass sich einer selbst anzündet und eine gesamte Gesellschaft bloß über den Menschen lacht. Wie fürchterlich bitter. Aber wie ich nun mal auch stets zu sagen pflege, wenn du nicht willst, dass die Menschen darüber lachen, dass du dich selbst auf dem Alexanderplatz angezündet hast, dann zünde dich doch am besten einfach nicht selbst auf dem Alexanderplatz an. PUNKT!

Und der Witz, der war einfach gut.

Naja, und so entstanden also ,Stück für Stück, die Gedanken zur „Endlösung“. Seid ihr bereit? Zur finalen Verarbeitung der Horrorshow, für euch, proudly presents: mein schlimmster Gedanke, zur Transdebatte.


Es passierte, nachdem die Trans Frau Magda, todesmutig der Gefahr ins Auge blickte und mich, die berüchtigtste aller „terf“, in der Bundesrepublik Deutschland, ins Visier nahm und sie meinen Tweet kommentiert hat. Wie ihr wisst, misgenderte diese sich dabei selbst und es kam in Folge dessen zur sogenannten „Hitlerinnen- Rede„.

Bevor ich mit dem Schreiben der Rede begann, kontaktierte ich zuvor Marie Louise Vollbrecht und berichtete ihr ,von meinem Sieg, über die Trans Community. In der Rede selbst wurden die Gedanken nicht genannt, im Gespräch mit MLV berichtete ich ihr allerdings von meinen Vergeltungsphantasien, in die ich mich immer mehr, teils bewusst, hauptsächlich allerdings unbewusst, reinsteigerte. Und wie sehr ich die Schnauze doch nun voll hätte von euch Transen und der Trans Scheiße. MLV konnte das nachempfinden.

Und so sagte ich also zu ihr, dass ich euch jetzt so fertig machen würde und wenn ihr euch allesamt selbst auf dem Alexanderplatz anzündet. Es wäre mir egal. Eine gesamte Gesellschaft wird singen: „We don’t need no Water, let those Motherfuckers burn!“ und dass ich Freibier für alle besorge und nur um euch zu verspotten, werden alle Frauen, als Männer verkleidet kommen und alle Männer kommen, als Frauen und wir feiern. Party- hard!

„Gute Idee!“, empfand MLV.

Denn immerhin leben wir hier in einer liberalen Gesellschaft und ich hatte euch doch eine Monsterfreak Party versprochen.


Und jetzt könnt ihr euch also vorstellen, wie begeistert ich doch tatsächlich davon bin, jetzt ein Teil der woke linken Trans- Community zu sein. Juchu. Ich will nicht auf dem Alexanderplatz brennen. Solch eine Scheiße. Würden die uns wenigstens in Lager stecken wollen, dann könnten wir noch einmal die Bässe aufdrehen und dann gehen wir danach friedlich und entspannt ins Gas. Aber Nein. Das gönnen sie uns nicht.

Denn siehe da, es ist tatsächlich die Endlösung der „terf“. Sie wollen uns brennen sehen, diese Wichser!


Schäm dich, Deutschland!

Wir sagten: „Nie wieder Faschismus!“

Und jetzt willst du die Transen auf dem Alexanderplatz brennen sehen?

Denn was kümmern mich auch die Rechte der Transen?! Das sind die Linken schuld, denn die find ich richtig scheiße.

Da bin ich doch lieber stramm rechter Vollblut- Nazi, „terf“ und transfeindlich! Nicht wahr?

Denn Faschismus hat dem Land schon einmal sehr gut getan.

Deutschland, kapiere es endlich!


terf sind Nazis



Fickt euch, ihr Fascho Fotzen!

Trans rights are Human rights, weil Trans Frauen Menschen sind!


Denn verlasst euch drauf, die Freiheits – Rechte einer Trans Frau, das sind die eure Freiheits- Rechte!

Und so witzig ist Faschismus, in Realität, gar nicht.


Deutschland, kapiere es endlich!


Nie wieder Faschismus, in der Bundesrepublik Deutschland!

Denn wir haben hier das freiste und schönste Leben und die beste Verfassung der Welt!


Nie wieder, Faschismus, in der Bundesrepublik Deutschland!

Kapiert es endlich!


Trans Rights Are HumanRights!


terf sind Nazis!



Eines, allerdings, das verspreche ich euch. Diese Hexe hier brennt nicht.

Es sei denn natürlich, liebe Trans Community, ihr würdet es als eine gute Idee des politischen Widerstandes, Protestes und des ritualisierten Massensuizids betrachten, wenn wir uns alle selbst in Brand stecken?! Dann würde ich evtl. nochmal mit mir reden lassen. Ich denke mal drüber nach. Es wäre auf jeden Fall ein Statement an die Welt und eine sehr eindrucksvolle und exzentrische Form des Ablebens. Sterben müssen wir sowieso irgendwann. Und wir wären ja nicht die Manson Family, wären wir nicht abgedreht, wie die Manson Family.

Keine Sorge, ich verarsche euch nur. Ich schlafe in einem sehr hohen Alter, nach einem bewegten, erfüllten und gelebten Leben, friedlich und schmerzfrei ,nach einer Heroin- Überdosis, ein, mit meinem Oscar, in der Hand, ein. Das weiß ich schon sehr lange.


Kenne deinen Feind!

Der Unterschied zwischen Hass und Verachtung!

Der Hass ist entweder auf Augenhöhe, oder von unten nach oben (gefühlt oder tatsächlich) gerichtet. Man hasst den gleichgestellten Kollegen, oder den Chef. Oder jemanden, den man für überlegen hält. Wer hasst, muss seinem gegenüber immer auch eine gewisse Relevanz beimessen muss.

Die Verachtung ist das Nicht-Mögen einer Person bei gleichzeitiger Herabwürdigung. Man mag die Person nicht nur nicht, man hält sie auch für minderwertig oder unterlegen in welchem Punkt auch immer (moralisch, intellektuell, fachlich,…).

Der Hass will Schaden anrichten. Die Verachtung will vernichten.

Während der Hass eine sehr heiße und leidenschaftliche Emotion ist, ist die Verachtung eiskalt.

Die Verachtung ist der dunkelste Platz im Universum.

Dabei entsteht ein Wechselspiel zwischen Scham und Verachtung. Umso mehr wir uns schämen, desto mehr verachten uns andere.


Merke: Selbstverachtung ist nie gerechtfertigt, weil alleine die Tatsache, dass man sich als „minderwertig“ einstuft, dafür spricht, dass man mit (zu) strengen moralischen Werten ausgestattet ist – sonst könnte man sich ja gar nicht verachten.


Memo an mich selbst:

Nächstes Projekt Psycho- Thriller schreiben!

Hier geht es jetzt erstmal hier weiter mit:

Voller Liebe und ohne Hass!


Und damit denke ich, habe ich die Sache jetzt nun auch final, für mich, verarbeitet und habe Möglichkeiten geschaffen, es für mich zu kanalisieren.

Das nächste bisschen Horrorshow erfolgt dann vielleicht tatsächlich in Roman – Form. Wer weiß? Das könnte mir gefallen. Dann wäre ich eine Schriftstellerin. Oder in einem Hollywood- Movie. Das wäre noch besser.

So oder so. Ich kenne mich gut aus mit Horror Geschichten. Ich habe voll die guten Ideen. Nur ob ich es je spannend geschrieben auf Papier bekomme, das weiß ich nicht. Egal! Aus irgendeinem Grund lesen die Menschen was ich schreibe. Wie unerwartet. Tatsächlich. Daran hätte ich niemals geglaubt.

Trotzdem rate ich euch dringend euch mal mit Psycho- Hygiene auseinanderzusetzen. Die sozialen Medien machen krank. Und schon alleine, dass ihr hier mitlest ist ein Beweis dafür.

Deshalb geht es hier jetzt unbedingt weiter mit:

Voller Liebe und ohne Hass.

Ich freue mich auf euch!

Ende der Horrorshow!


Viva la Vulva, ihr rechts- konservativen Softficker!

#DieseHexeBrenntNicht


Mehr woke linken Feminismus wagen!


Nie wieder Faschismus, in der Bundesrepublik Deutschland!


#In Der Hure Liegt Die Kraft


error

Enjoy this blog? Please spread the word :)